So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1434
Erfahrung:  Oberarzt für Psychosomatik mit langjähriger Erfahrung im Bereich Innerer Medizin, Schlafmedizin sowie ADHS/ ADS. Facharzt für Psychiatrie u. Psychotherapie
88574332
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Bei meinem Mann 73J. wurde im Alfried-Krupp-Krankenhaus Essen

Kundenfrage

bei meinem Mann 73J. wurde im Alfried-Krupp-Krankenhaus Essen ein fortgeschrittenes Pankreaskarzinom mit Metastasen Lunge und Leber diagnostiziert. Empfohlen wurde eine ambulante palliative Chemotherapie, weil keine Operation oder Heilung möglich ist. Ich bitte um eine Stellungnahme
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Medizin
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Morgen !
Leider muss man feststellen, dass ein bösartiger Tumor der Bauchspeicheldrüse praktisch immer zu spät für eine kurative = heilende Therapie erkannt wird. Die Absiedelungen in der Lunge und Leber werden daher nicht zu heilen sein, wohl aber kann man heute den Verlauf und vor allem die Lebensqualität bei diesem Karzinom beeinflussen.
Es gibt zwar heute wissenschaftliche Ansätze, mit sog. Nano-Medikamenten gegen den Krebs anzugehen. Die Studien verlängern das Überleben aber nur um wenige Monate (http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/53158/Nano-Medikament-verlaengert-Leben-bei-Pankreaskarzinom). Die Frage ist, ob man sich der Belastung durch so eine Therapie unterziehen möchte und kann
Eine palliative Chemotherapie bedeutet ja, das man unter Abwägung der Nebenwirkungen versucht, eine Verlangsamung des Krankheitsverlaufes zu erreichen. Begleitet werden sollte dies unbedingt durch eine Palliativtherapie, die sich gegen die Schmerzen und sonstige Beeinträchtigungen etwa durch Luftnot oder Wassereinlagerungen ergibt.
Hier scheint Ihr mann zumindest schmerztherapeutisch ja bereits mit Targin und den Novamintropfen behandelt zu werden.
Ich habe selber in meinem Familien- und Bekanntenkreis zweimal diese schreckliche Diagnose miterlebt. Die Betroffenen und Ihre Famklie haben dabei sehr von einer Palliativtherapie und auch psychologische Begleitung in einem Hospiz profitiert.
Ich wünsche Ihnen viel Kraft und Unterstützung für diese Zeit.
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 1 Jahr.
Haben Sie noch Rückfragen?
Sonst würde ich um eine freundliche Bewertung der Beratung bitten
Vielen Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin