So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Höllering.
Dr. Höllering
Dr. Höllering, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 23788
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Höllering ist jetzt online.

Invertiertes Papillom

Kundenfrage

hallo, ich bitte um hilfe
vor 6 wochen wurde meine linke nasennebenhöhle operativ ausgeräumt, dabei wurde endeckt, das sich dort ein invertriertes papillom befindet, das wurde jetzt am 22.10 operativ durch den mund entfernt (schnitt zwischen wange und kiefernknochen zur nebenhöhle, verschluß kiefernhöhle (knochen) danach nicht möglich, es wurde ein implantat eingestzt und alles wieder zugenäht von der mitte oberlippe bis hinten. die naht platzte im hinteren bereic h auf und es bildete sich eine infektion. habe immer den geschmack von eiter im mund gehabt. bin am 10.11 wieder in die klinik gekommen, antibiotikagabe und die naht wurde am 12. 11 neu gelegt. jetzt wollte ich den mund spülen mit salbeitee und stellte fest , das bei der spülung der tee wieder zur nase rauskam. also besteht doch noch eine verbindung zwischen kiefernhöhle und Mundraum. ist das normal und wächst das noch zu ? bin total verunsichert
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Tag, Tatsächlich ist dann immer noch eine Verbindung vorhanden, und normal ist das eigentlich nicht. Man sollte doch davon ausgehen, dass diese Lücke nun fest verschlossen wurde. Es ist vorstellbar, dass wieder eine Naht aufgegangen ist. Das ist kein Drama, das heute noch den Arztbesuch erfordert, aber schon ein Grund, Montag wiederum in die Klinik zu gehen. Wenn es dort nicht angemessen versorgt werden kann, sollte das in einer größeren (z. B. Universitäts-)Klinik gemacht werden.
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sie sollten es jedenfalls nicht auf sich beruhen, lassen, weil die Mundhöhle recht viele Keime beherbergt, die dann in der Nebenhöhle wiederum für eine Infektion sorgen könnten. Es tut mir Leid, dass Sie so viel Komplikationen haben, und ich wünsche Ihnen das Allerbeste!Wenn Sie noch eine Frage haben, stellen Sie sie gern.
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sie haben meine Antworten gelesen, aber meine Hilfe noch nicht mit einer freundlichen Bewertung honoriert. Haben Sie noch eine Frage dazu? Dann fragen Sie gern!
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Tag,
Gern habe ich mich Ihrer Frage angenommen und Ihnen geantwortet. Sie haben meine Antwort gelesen.Haben Sie noch eine Frage dazu? Dann fragen Sie gern! Sonst wäre es nett, wenn Sie meinen Rat mit einer freundlichen Bewertung danken würden, denn nur dann erhalte ich als Honorar für meine Hilfe eine anteilige Vergütung aus Ihrem Gutscheinguthaben. Ihnen entstehen dadurch keine weiteren Kosten. Herzlichen Dank und alles Gute!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin