So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 24652
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Mehr Anreicherungen in den lympfknotenstationen

Kundenfrage

Mehr Anreicherungen in den lympfknotenstationen
Was bedeutet das
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Abend,
Das bedeutet entzündlich oder bösartig veränderte Lymphknoten.
Welche Untersuchung wurde wegen welcher Beschwerden gemacht? Welche Erkrankung haben Sie?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Lungenkrebs Nebenniere Kopf Knochen
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.
Danke.
Dann wird man leider davon ausgehen müssen, dass die Krebserkrankung in die mehr anreichernden Lymphkntoen gestreut hat, und eine systemische Therapie wie Bestrahlung oder Chemotherapie diskutieren müssen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Ok da die Ärztin da nicht von sprach nur von denn andern und ich dieses gerade im Bericht gelesen habe
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Gibt es da überhaupt noch Heilungschancen bei sovielen Krebs
Bitte ne ehrliche Antwort ob Chemo noch was bringt
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Für 50€ nur eine Frage beantworten Hmm hatte noch eine frage
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.
Pardon, ich wurde aufgehalten. melde mich aber natürlich noch!
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.
So, danke ***** ***** Geduld; ich arbeite noch und konnte eine Weile nicht antworten.
Ob und wie eine Chemotherapie hilft, kommt ganz auf den auslösenden Krebs an. Wenn der so gestreut hat wie dieser (Sie haben gar nicht geschrieben, ob Sie die Patientin sind?), muss man leider davon ausgehen, dass eine Heilung nicht mehr möglich ist. Weder durch Chemotherapie, noch durch Bestrahlung.
Wenn man Ihnen eine Chemotherapie anbietet, dann wird sie das Leben geschätzte 6 bis 12 Monate verlängern können, abhängig davon, welche genaue Krebsart es ist (differenziert, undifferenziert, kleinzellig etc.). Es ist eine sehr persönliche Entscheidung, ob man den Preis der Belastung durch Chemo bezahlen will für diesen Zeitraum.
Ganz wichtig ist hier das offene, vertrauensvolle und ehrliche Gespräch mit dem Onkologen,der alle Befunde hat und Ihnen recht genau sagen kann, was eine Chemotherapie noch erreichen kann. Die Lymphknoten sind hier das kleinste Problem, belastender ist die Metastasierung in Kopf und Knochen.
Ich wünsche Ihnen Kraft und Glück!
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.
Möchten Sie meine ausführliche Antwort denn gar nicht lesen?
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Tag,
Gern habe ich mich Ihrer Frage angenommen und Ihnen natürlich noch ausführlich geantwortet. Haben Sie noch eine Frage dazu? Dann fragen Sie gern! Sonst wäre es nett, wenn Sie meinen Rat mit einer freundlichen Bewertung danken würden, denn nur dann erhalte ich als Honorar für meine Hilfe eine anteilige Vergütung aus Ihrem Gutscheinguthaben. Ihnen entstehen dadurch keine weiteren Kosten. Herzlichen Dank und alles Gute