So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1533
Erfahrung:  Oberarzt für Psychosomatik mit langjähriger Erfahrung im Bereich Innerer Medizin, Schlafmedizin sowie ADHS/ ADS. Facharzt für Psychiatrie u. Psychotherapie
88574332
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Ich habe seit ca 6 Monaten verschiedene Symptome und kein Arzt

Beantwortete Frage:

Ich habe seit ca 6 Monaten verschiedene Symptome und kein Arzt kann mir eine Diagnose stellen.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Abend !
Zum Schwindel habe ich zunächst ein Frage :
Wurde durch einen Neurologen oder HNO-Arzt ein Nystagmus = Augenflattern durch eine Frenzel-Brille bzw. Provokationstests mit Lagewechsel bzw. Flüssigkeit ins Ohr geprüft ?
Ist es ein Drehschwindel oder eher Schwankschwindel ?
Haben Sie eine Hörminderung gehabt ?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ja wurde durch einen HNO überprüft. Keinerlei Auffälligkeiten. Der Schwindel ist schwierig zu beschreiben. Als hätte man durchgehend Kreislaufprobleme.Ich habe auch häufig das Gefühl dass mein Herz stolpert, hatte im Krankenhaus jedoch schon Langezeit EKG mit Langzeit Blutdruck, Schellong und Belastungstest. Bei ganz schlimmen Attacken kommt es auch vor dass ich ein Stechen aus der Gallenregion verspüre, jedoch hatte ich schon einen Ultraschall im Magen der Gallensteine ausschloss.
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 2 Jahren.
Relativ häufig ist es so, dass ein Infekt durch einen Virus einen akutn Schwindel und auch weitere körperliche Symptome auslöst. Die Ärzte finden dann aber "nichts" im neurologischen Sinne bzw. durch die HNO-Untersuchung
Dann entwickelt sich etwas, was wir phobischen Attacken-Schwankschwindel nennen.
Das bedeutet, dass eher eine Angst vor einem erneuten Schwindel mit einer verstärkten Selbstbeobachtung auf mögliche körperliche Symptome besteht - und leider wiederum selber Schwindel bzw. körperliche Symptome auslöst.
Das nennt man dann Somatisierung. Es treten immer mehr körperliche Symptome auf, die aber letztlich Stress-Symptome bzw. durch Aktivierung des vegetativen Nervensystems entstanden sind.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Manchmal hatte ich mehrere Tage oder sogar Wochen ruhe aber dann kommt es wieder ganz plötzlich. Ich habe einen Glucose Test beim Diabetologen gemacht der zu hoch war 1 Stunde 200 nach 2 Stunden 140. Deshalb auch der MRT der Bauchspeicheldrüse um einen gutartigen Tumor auf dieser auszuschließen. Ich bin normalerweise sehr durchtrainiert und keinerlei fettleibig. Die Typ 1 Diabetes Antikörper waren nicht vorhanden. Sozusagen ein vorübergehdene Diabetes wie während einer Schwangerschaft. Aufgrund von Berichten habe ich mir vor 16 Tagen die Weisheitszähne entfernen lassen und seitdem sind meine Blutzuckerwerte wieder sehr gut. Nach süßen Mahlzeiten ca 120.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ich habe vor 3 Jahren den Blinddarm entfernt bekommen und vor 1 Jahr die Mandeln. Seit der Blinddarm Op bin ich nur noch krank und habe verschiedenste Symptome.
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 2 Jahren.
Es ist zwar richtig, EINMAL körperliche Ursachen auszuschliessen.
Bei derartigen Beschwerden halte ich die Wahrscheinlichkeit für einen körperlichen Befund bzw. Labor und Technikunterschungen, die ihre Beschwerden erklären für sehr sehr sehr unwahrscheinlich.
Es ist viel wahrscheinlicher, dass es eine Somatisierung ist.
Allerdings würde ich ggf. die Gallengänge mit einer sog. ERCP-Untersuchung untersuchen lassen. Das könnte noch Koliken erklären. Nicht aber wirklich den Schwindel
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ich hatte die Vermutung dass es gehäuft nach körperlicher Belastung auftritt. Zb Hecken schneiden oder Fußball spielen. Wie würde man eine solche Somatisierung behandeln?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Zusätzlich zu dem Schwindel kommt ja noch die enorme Übelkeit
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 2 Jahren.
Es könnte einerseits so sein, dass es zu einer Verkrampfung im Gallengangssystem kommt. Sei es durch eine körperliche Ursache wie ein Gallengangsstein, den man so nicht erkennt. Oder aber einer Verkrampfung in diesem Bereich (am Ausgang des Gallengangs).
Es kann aber auch so sein, dass es rein äußere Einflüsse sind.
In einer Therapie würde man erstmal durch Verhaltensbeobachtung ermitteln, welche Einflussfaktoren es so gibt. Dann kann man ggf. über Entspannungsverfahren / Körpertherapie / Achtsamkeitstherapie etc eine Linderung erreichen.
Wichtig ist die Aufklärung, dass es sich vermutlich nicht um eine schwerwiegende körperliche Erkrankung handeln wird (dafür muss man aber eben einmal gründlich durchuntersucht sein).
Somatisierungsstörungen sind extrem häufig bei jungen Menschen. Und ungemein beeintächtigend im normalen Leben.
Typisch ist eben, dass die Symptome nicht dauernd da sind bzw. zunehmen. Und eben, dass die Ärzte keine Auffälligkeiten finden.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Um eine solche schwerwiegende Erkrankung auszuschließen welche Untersuchungen müssten dazu noch gemacht werden? Das Einzigste was ich noch nicht gemacht habe ist eine Darm Spiegelung.
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 2 Jahren.
In Ihrem Fall würde ich vermutlich eine sehr gründliche Pankreasuntersuchung machen.
Wenn es nicht passiert ist.
Ansosten müssen labormässig Entzündungen bzw. Autoimmunerkrankungen als chronische Erkrankungen ebenso wie Unvertröglickeiten für Gluten, Milchzucker etc ausgeschlossen sein.
Das war es aber auch schon.
Eine Darmspiegelung wird nach meiner Ansicht wenig Erkenntnisgewinn bringen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Es wurde eine Magenspiegelung als auch ein Ultraschall im Magen durchgeführt. Während meines Krankenhausaufenthalts wegen den Koliken hatte ich sehr schlechte Bauchspeicheldrüse und Leberwerte. Auf Lebensmittelunverträglichkeiten hab ich mich noch nicht prüfen lassen, da angeblich hier andere Symptome auftreten würden. Bei meinem Hausarzt wird im Blut natürlich nur die Standardwerte untersucht (Borreloise Wert war mehrmals grenzwertig jedoch nicht positiv). Sollte ich nach bestimmten Werten verlangen oder zu einem anderen Arzt diesbezüglich gehn?
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 2 Jahren.
Evtl einmal zu einem Facharzt für Innere Medizin mit Schwerpunkt Gastroenterologie, der sich dazu äußert.
Mir reichen da noch einige Untersuchungen nicht. Magenspiegelung ist gut, aber nur, wenn eben auch eine ERCP dabei war.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ich hatte mich bei einem "guten" Gastroenterologen vorgestellt der nachdem er meine Unterlagen durch hatte, nur noch eine Darmspiegelung vorschlug weil für Ihn sonst alles schon erledigt wurde. Erhofft hätte er sich davon aber auch nichts. Ob ich eine ERCP hatte weiß ich nicht. Eine andere Gastroenterologin war sich sehr sicher Gallensteine zu sehn. Um diese Aussage zu bestätigen wurde ich ins Krankenhaus geschickt um einen Ultraschall im Magen mit Endoskopie zu bekommen. Meiner Erinnerung nach wurde mir aber kein Kontrastmittel gespritzt.
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 2 Jahren.
Aus meiner Sicht müsste man eben die Gallengänge bzw Gänge innerhalb der Bauchspeicheldrüse mit beurteilen.
Ob das ihre Beschwerden erklärt, weiss ich nicht. Aber es gehört zur Vervollständigung der Diagnostik.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ok, danke. Welche Blutuntersuchungen sollte ich noch durchführen lassen?
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 2 Jahren.
Im Blut wird man nicht sehen befürchte ich
Crp als Entzündungsmarker
AP
Calcium
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ok, danke für die gute Beratung, dann werde ich mich informieren ob die Gallengänge innerhalb der Bauchspeicheldrüse mit beurteilt wurden. Außerdem werde ich einen Unverträglichkeitstest machen als auch neue Blutwerte.
Vielen Dank.
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 2 Jahren.
Prima.
Bitte vergessen Sie nicht, eine freundliche Bewertung abzugeben :-)
webpsychiater und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Natürlich nicht :)