So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 24635
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ich habe COPD Goldstadium 1 . Ich selber bin Therapeutin der

Kundenfrage

Ich habe COPD Goldstadium 1 . Ich selber bin Therapeutin der Komplementär und Alternativmedizin. Meine Frage an Sie wär. Warum setzt man nicht früh genug die Ventile um den COPD Patienten mehr Sicherheit sowie Chance für eine bessere Atmung zu geben. Medikamente wirken zwar , jedoch habe ich selber sehr schnell gemerkt , dass ich angeschwollene Finger, Knochenschmerzen, Schwindel usw. bekommen habe.
Mir geht es ohne Medikament 100 mal besser als mit.
Wie viele Jahre, kann ich so leben? Auch ohne Sauerstoff
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Tag,
Noch verstehe ich nicht ganz:
Welche Ventile meinen Sie?
Welches Medikament soll "100" sein?
Rauchen Sie oder haben Sie geraucht?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Ich habe geraucht 40 Pay. Habe jedoch auch auf einem Bauernhof Schwerstarbeit leisten müssen.
100 mal besser geht es mir ohne Medikament. Da diese für mich soo starke Nebenwirkungen haben, wie ich ein paar davon aufgezählt habe. Ventile meine Ich die in die Lunge gesetzt werden, damit die Belüftung besser funktioniert. Ich verstehe nicht, dass diese in Italien gesetzt werden würden, hier jedoch nicht.
Meine Frage an Sie ist oder wäre konkret.
Wie lange kann man mit COPD 1 leben wenn man nicht mehr raucht?? Ich betreibe Sport, ernähre mich sehr gesund, bin Ernährungsberaterin.
Danke für Ihre Antwort
Wann werden diese Ventile gesetzt? nach welchen Kriterien ??
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.
Danke, ***** ***** ich.
Sie haben wahrscheinlich etwas missverstanden, es gibt keine Ventile, die die Folgen der COPD und die Atemnot mindern. Das Problem ist ja, dass die gesamten Bronhcien (ein Riesenquerschnitt!) vor allem die Hauptbronchien sich auf ganzer Länge bei der Ausatmung verkrampfen. Das verhindert kein Ventil, darum gehört eine Ventilversorgung weder in den deutschen, noch in den internationalen Leitlinien zur Therapie der COPD.
Leben können Sie noch 30, 40 Jahre, aber man sollte doch über eine antientzündliche Therapie sprechen; nicht mit Kortison, es gibt deutlich passendere und besser verträgliche Produkte wie Spiriva. Ohne antientzündliche Therapie steigt mit den Jahren die Gefahr der Exazerbation und gefährlichen Pneumonie, was Ihre Lebenserwartung drastisch verkürzen würde.
Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Ich habe beide Impfungen von meinem Arzt bekommen. Spiriva nehme ich den Spray im Notfall.
Ich habe auch ein Lungenemphysem, ( Ich meinte natürlich) die Ventile für die Lungenvolumenreduktion, sorry.
Reicht es wenn ich den Spiriva Spray im Notfall nehme, Die Grippeimpfung geben lasse. Die andere Impfung braucht man wie ich informiert bin alle 5 Jahre Ich bin jetzt 57 Jahre alt. wenn ich Sie richtig verstanden habe kann ich mit dieser Erkrankung 80 oder 85 Jahre alt werden. Rauchen werde ich sicher nie mehr. Ich denke gesund leben sicher.
Werde ich ohne Sauerstoff - Flasche leben dürfen. ???? Werde ich bis ich ab dieser Welt gehe selber atmen dürfen ''
Vielen Dank für die Antwort
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Würde Sie mir bitte auf mein letztes E- Mail noch ein Antwort geben
danke
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.
Natürlich, ich musste nur mal zwischendurch mit einem Patienten hier vor Ort sprechen....
Ich denke schon,dass Sie mit Sport, richtiger Ernährung und nicht rauchen ohne Sauerstoff leben können werden!
Spiriva ist kein Notfallspray, da es keine Erweiterung der Bronchien macht (die funktionierte auch nur bei Asthma, nicht bei COPD; da helfen "Notfallsprays" wie Salbutamol auch nicht). Spiriva führt durch kontinuierliche Entzündungshemmung zur Abschwellung der Bronchien und verhindert Verschlimmerung. Das braucht man also dauerhaft, das brauchten Sie aber erst im Stadium 2, wenn der Fev1- Wert unter 80% fiele. Und das kann ja noch lange dauern :-)
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo Frau Dr. Höllering !
Die genaue Krankheit heisst anscheinend ACOS . Was erwartet mich mit dieser Krankheit wirklich?? Was gibt es bei einer Verschlechterung für Lösungen ?? Die Produkte ( Medikamente) vertrage ich nicht. Wenn ich sie nehme habe ich Kopfweh die Extremitäten schmerzen , mir ist schwindlig keine Konzentration usw. So bin ich nicht arbeitsfähig. Kann es sein dass ich zu wenig Sauerstoffzufuhr im Kopfbereich habe?? Mir ist viel schwindlig.? Wie viele Jahre kann oder darf ich mir dieser Krankheit leben?? Brauche ich jemals eine Sauerstoffflasche?' Was gibt es sonst für Möglichkeiten?? Lungen Transpalantation?? Lungenvolumenreduktion??
Vielen dank für die Antwort
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.
ACOS ist eine Asthma- COPD- Overlap- Syndrom, also eine Kombination beider Krankheiten. Für die Besprechung Ihrer ganzen neuen Fragen sende ich Ihnen eineAngebot.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Ja Danke Ihnen! schicken Sie mir das Angebot vielen Danke
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.
Zunächst einmal endet die neue Diagnose nichts an dem möglichen guten Verlauf. Das kommt nun sehr auf die Therapie an, und da Sie Spiriva zu vertragen scheinen, müssten Sie z. B.auch Striverdi vertragen: Die Kombination von Spiriva mit einem bronchialerweiternden Mittel. Unter angemessener Therapie werden Sie weder Sauerstoff noch einen Eingriff brauchen, geschweige denn einen Lungentransplantation.
Welche Medikamente vertragen Sie nicht?
Ihren Sauerstoff können Sie bei Haus- oder Facharzt mit Pulsoxymeter messen lassen. Ist er über 85%, hat der Schwindel andere Ursachen. Niedriger Blutdruck oder eine psychovegetative Reaktion wären denkbare Gründe.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Wenn ich darf werde ich morgen alle Medikamenten - Namen schicken. Ich bin jetzt nicht zu Hause habe nicht alle im Kopf.
Vielen Danke
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.
Machen Sie das gern, wir haben Zeit!
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo Frau Dr. Höllering !!
Habe Ihnen die Produkte die ich probiert habe.
Spray: Ventolin, Sumbicort 400, Berodual N
Bricanyl, Ventolin INhalator,Seebri 50ug, Anoro55ug, Vilanterol 22 ug, Relvar Ellipla92/22ug, Eklirai Genuair 322 Mikrogramm, Alvesco 160 microgramm, ultibro breezhaler 100/50ug
Alle diese Medikamente habe ich probiert bei allen Ödeme, Kopfweh, Schwindel, angeschwollene Finger Schmerzen in den Gelenken, Konzentrationsschwierigkeiten, aber auch ganz einen anderen Gesichtsausdruck bekommen.
bitte bitte gibt es kein Medikament ohne Cordison, das all diese Nebenwirkungen nicht hat. Ich will auch auf keinen Fall mein Immunsystem durch oder über ein Medikament schwächen, dies ist sowieso schon schwächer als es sein soll.
Frau Dr. Höllering ich wäre Ihnen sehr dankbar wenn Sie mir ehrlich sagen was ich nehmen soll. Ich habe auch richtige Panik Attaken das ich sterbe.
Danke für die Antwort.
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.
Ja, tatsächlich könnten Sie mit Striverdi gut bedient sein. Das ist ein Medikament, das entzündungshemmend und bronchialerweiternd ist. Es bersteht zur Hälfte aus Spiriva (das Sie ja vertragen), und die andere Hälfte ist auch kein Kortison. Das müsste gehen!
Falls Sie dann immer noch asthmatische Symptome hätten, wäre Singulair als Tablette abends zu empfehlen.
Ich merke Ihre tief greifende Angst. Schade, denn sie ist völlig ungerechtfertigt!
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Frau Dr. Höllering!!
Vielen Tausend Dank!! Ja ich habe diese Wie sie es beschreiben tiefgreifende Angst. Das ich diese Habe liegt in meiner Kindheit. Man wollte mich da umbringen. Jedoch sollte das zur Vergangenheit gehören ich weiss. Ich arbeite auch daran dies zu verarbeiten. Wissen Sie als Therapeutin konnte ich Gott sei Dank schon vielen vielen Menschen helfen. Ich habe mein Geschäft bald 30 Jahre.. Jedoch mir selber?? Wenn ich dürfte würde ich gerne persönlich kennenlernen,. Ich weiss nicht wie weit Sie Ihre Praxisadresse mir bekanntgeben, ich würde gerne zu Ihnen kommen. Auch wegen den Medis. Ich kenne Sie zwar nicht persönlich, jedoch habe ich zu Ihnen Vertrauen. Danke für die Antwort
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.
Danke ***** ***** netten Worte!
Das ist natürlich eine schlimme Vergangenheit, und ich hoffe sehr, dass Sie irgendwann damit abschließen können.
Ich bin allerdings auf dem Lande: http://www.praxis-kaufmann-hoellering.de/... Ich denke, das lohnt den Weg nicht.
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hier finden Sie meine Nummer. Wäre es Ihnen jetzt Recht?