So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ortho5.
ortho5
ortho5, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1763
Erfahrung:  Ltd.Notarzt,Chirurgie,Unfallchirurgie,Orthopädie/Unfallchirurgie
65755459
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
ortho5 ist jetzt online.

Anonychie der Hände

Kundenfrage

Hallo.
Meinem mann sowie auch seinen Schwestern fehlen die Fingernägel. Statt dessen haben sie nur eine dünne Nagelhaut! In der Familie kam das wohl schon mal vor.
Wie nennt man das?
Desweiteren frage ich mich ob unser ungebohrenes kind dies vererbt bekommen kann! Wie hoch die wahrscheinlichkeit ist!
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  ortho5 hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,
der Fachbegriff dafür ist "Anonychie" der Hände. Wenn keine weiteren ungewöhnlichen Symptome auftreten (Fehlwachstum, Skelettanomalien u.a.m. ist es nicht gefährlich; ein spezielles Syndrom oder eine Krankheitsbeschreibung für eine isolierte Anonychie habe ich nicht gefunden.
Das Auftreten bei Ihrem Mann und seinen Schwestern spricht für einen autosomal oder x-chromosomal dominanten Erbgang, dann wäre die Wahrscheinlichkeit für eine Vererbung 50%. Genaues kann da aber nur eine genetische Beratung bringen. Bei dieser sollte ein Stammbaum mit allen Verwandten und Betroffenen aus mehreren Generationen vorliegen.

Mit besten Wünschen,

DR OACK
Experte:  ortho5 hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

Sie haben eine ausführliche Antwort erhalten und gelesen. Wenn Sie noch weitere Fragen haben, beantworte ich diese gerne, sonst bitte ich um eine positive Bewertung, damit ich mein Honorar erhalte.

Mit besten Wünschen,

Dr OACK
Experte:  ortho5 hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

Sie haben eine ausführliche Antwort erhalten und gelesen. Warum bewerten Sie diese nicht ?

Wenn Sie noch weitere Fragen haben, beantworte ich diese gerne, sonst bitte ich um eine positive Bewertung, damit ich mein Honorar erhalte.

Mit besten Wünschen,

Dr OACK