So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1529
Erfahrung:  Oberarzt für Psychosomatik mit langjähriger Erfahrung im Bereich Innerer Medizin, Schlafmedizin sowie ADHS/ ADS. Facharzt für Psychiatrie u. Psychotherapie
88574332
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Hallo. Ich leider seit einigern Zeit unter dem Problem, dass

Kundenfrage

hallo. Ich leider seit einigern Zeit unter dem Problem, dass meine Füße extrem riechen. Ich muss dazu sagen, dass ich schon immer ssehr stark an meinen Füßen schwitze. Mittlerweile ist es aber so schlimm, dass meine Schuhe nach 2-3 mal tragen einen ekligen Geruch annehmen und jeden raum verpesten.... da kann doch was nicht stimmen. und ich kann mir leider keine 2-3 paar schuhe im Monat leisten. kann man das Problem eingrenzen? ....nur noch zu erwähne ist, dass meine Körperhygiene einwandfrei ist. Ich dusch jeden Tag , wasche Füße, trage nur noch Baumwollsocken, benutze extra Deo aus der Apotheke, wechsle Schuhe und lasse sie trocknen, trockne meine Füße ordentlich ab. und mittlerweile weitet sich ein "Gestank Problem" zu einem psychischem Problem aus.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller !

Medizinisch gesehen ist Fußgeruch sehr lästig, aber keine Erkrankung.

Häufiger ist es mit starkem Schwitzen und / oder Übergewicht verbunden.

Die von Ihnen getroffenen Massnahmen sind letztlich die, die man auch als Arzt empfehlen würde.

Man kann nur schauen, die Schweissbildung zu reduzieren bzw. eine bakterielle Besiedelung (die letztlich den Gestank auslöst) zu verhindern. Das machen Sie über die antibakterielle Seife.

Fazit : Mehr können Sie nicht machen.

Zumindest würde ich davon abraten.

Daher stellt sich für mich die Frage, ob wirklich ANDERE Menschen ihr Problem auch wahrnehmen oder sich das Problem nicht wirklich eher in ihrem Kopf zu einer Megabelastung ausbreitet.

Werden Sie denn auf den Gestank angesproche, oder fürchten Sie einfach, dass dies passieren könnte ?

Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 2 Jahren.

Wurde denn bei Ihnen schon einmal die Schweissproduktion direkt beim Hautarzt bestimmt ? Also ermittelt, ob wirklich zu viel Schweiss gebildet wurde ?

Medizinisch wäre dann notfallls neben Puder auf Alluminiumchloridbasis eine medikamentöse Behandlung zur Schweissreduktion und / oder eine lokale Botox-Behandlung denkbar.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Erstmal Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort.

Eine lange Zeit hatte ich auch überlegt ob ich mir dass nur einbilde. Ich habe daraufhin Kollegen von mir gefragt. Diese konnten mir bestätigen "das es manchmal schon ein bisschen riecht"

Wie gesagt, wenn ich ein paar Schuhe öfter getragen habe, stinkt es im Raum danach. Es ist jedoch nicht der übliche "Käsefuß" Geruch sondern es riecht leicht süßlich und modrig...Nach alten Muffigen Schuhen eben. Ist das vielleicht auf eine Pilzinfektion oder eine andere Krankheit zurück zu führen die den Schweiß so unangenehm riechen lässt? An den Füßen ist jedoch keine Rötung, Schuppung oder andere Veränderungen zu sehen. Auch die überschüssige Hornhaut entferne ich regelmäßig.

Selbst wenn ich meine Schuhe mit desinfektions Reiniger wasche o.ä ist der Geruch danach nicht weg.

Das ist schon irgendwie sehr komisch und ich bin mit meinem Latein am Ende. Es ist mittlerweile eine wirkliche psychische Belastung mit der ich da zu kämpfen habe. Irgendwie muss doch der Auslöser dieses Problems zu finden sein.

Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 2 Jahren.

Leider lässt sich halt meistens keine Ursache im eigentlichen Sinne finden.

Wenn man nicht gerade Billig-Plastikschuhe trägt oder andere offensichtliche Gründe für Fußgeruch vorliegen.

Medizinische Krankheiten im eigentlichen Sinne gibt es praktisch nicht mit dem Symptom Fußgeruch. Vielleicht einige Risikofaktoren wie Zuckerkrankheit, die dann Schäden am Fuß mit auslösen können.

Eher ist es halt so, dass man medizinisch von Hyperhidrosis = Starkes Schwitzen spricht. Das kann eben lokal begrenzt an den Füßen auftreten.

Man kann versuchen, dass zu begrenzen. Aber so richtig der "Burner" sind die verfügbaren Methoden halt nicht.

Hier könnte eben der Hautarzt feststellen, ob ihre Schweissbildung zu extrem ist. Und eben gemeinsam überlegen, ob und wie man die Schweissbildung dann mindern kann.
Das Problem ist halt nur, dass die lokal wirksamen Sachen wie Salben, Puder oder so nur begrenzt wirksam sind gegen den Geruch. Letztlich kann man nur versuchen, über Einlagen aus Leder und häufige Fußbäder eine Reduktion zu erreichen. Ggf. stehen dann noch Tabletten gegen zu starkes Schweissbildung zu verfügung. Aber da muss man zunächst die Art der Hyperhidrosis genauer ermitteln.

Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 2 Jahren.

Kann ich sonst noch weiter helfen ? Sehr gerne !

Sonst bitte über eine freundliche Bewertung die Beratung abschliessen. Danke !