So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1407
Erfahrung:  Oberarzt für Psychosomatik mit langjähriger Erfahrung im Bereich Innerer Medizin, Schlafmedizin sowie ADHS/ ADS. Facharzt für Psychiatrie u. Psychotherapie
88574332
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Guten Morgen. Ich habe folgendes Anliegen: Ich habe seit

Kundenfrage

Guten Morgen.
Ich habe folgendes Anliegen:
Ich habe seit bald 2 Jahren Bluthochdruck. Seit der Feststellung habe ich von meinem Hausarzt Medikamente bekommen. Die Werte waren seither bei jeder Messung in der Praxis in einem guten Bereich (ich kann zZ nicht selbst messen, habe kein Gerät zuhause).
Allerdings verspüre ich seit geraumer Zeit immer mal wieder über den Tag verteilt, ein kribbeln in der Brust. Unregelmäßig. Manchmal tagelang überhaupt nicht. Manchmal wie eine Art Druck.
Könnten das schon erste Ausläufer einer Folgeerkrankung sein? Ich bin 28 Jahre alt, männlich und wiege bei 199cm Körpergröße 141kg.
Mit freundlichen Grüßen,
Frederik Bahlmann
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Medizin
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Morgen
Missempfindungen in der Brust kommen meistens nicht vom Blutdruck oder dem Herz selber
Es ist gerade tückisch, dass das Herz selber eben die Folgeprobleme desverhöhten Blutdrucks nicht über Symptome meldet
Natürlich sollten Sie aber den Blutdruck messen lassen und am besten auch ein. blutdruckgerät anschaffen
Ich vermute eher,dass bei Ihnen die Missempfindungen über innere Anspannung entstehen
Dann verändert sich unsere Atmung und statt in den Bauch zu atmen hat man eine Fläche Brustatmung
Dadurch entsteht durch eine Art Muskelkater der Brustmuskeln häufig das Engegefühl und Kribbeln
Schnarchen Sie bzw wurde Schlaf-Apple mit Atemsussetzern bei Ihnen schon ausgeschlossen?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Ich schnarche, ja. Allerdings wurde ich dorthin gehend noch nicht untersucht.

Was ich im Vorfeld vergaß zu erwähnen war, dass ich Anfang 2013 eine depressive Episode hatte, welche zwar mit Medikamenten, aber nicht ausreichend therapeutisch behandelt wurde. Ich bin mir bis heute nicht sicher, ob ich diese Episode richtig überstanden habe. Mein Hausarzt hat mir auch desöfteren gesagt, dass ich eventuell eine Missempfindung habe, gerade auch weil mein gemessener Blutdruck im für mich optimalen Bereich liegt. Momentan habe ich recht viele Sorgen, die mich zusätzlich belasten. Ich bin mir nicht sicher, ob diese Sorgen dem ganzen zusätzlich in die Karten spielen.

Mit freundlichen Grüßen,

Frederik Bahlmann

Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 1 Jahr.

Ja. Ich bin wegen dem Asthma auf den Zusammenhang zwischen Anspannung der Atemhilfsmuskulatur bei innerer Anspannung und den Missempfindungen in der Brust gekommen. Das ist sehr häufig.

Angst bzw. Sorgen an und für sich verstärken das Problem. Es entsteht dann eine Art innerer Teufelfskreis, weil man eben verstärkt auf Beschwerden achtet und diese als gefährlich interpretiert. Logischerweise führt das wieder zu Sorgen und Angst und damit zu einer Anspannung bzw. Aktivierung des vegetativen Nervensystems.

Dann kann es tatsächlich mal zu einer - völlig harmlosen - Puls und Blutdruckerhöhung kommen. In aller Regel spürt man das aber eben nicht.

Wichtig bei Ihnen wäre aber (angesichts des Gewichts und der Begleiterkrankungen), dass man Schlafstörungen wie Atemaussetzer etc ausschliesst. Auch ein 24 - h Blutdruckprofil wäre absolut kein Luxus, da man damit frühmorgendliche Blutdruckspitzen und vor allem Probleme in der Nacht erkennen kann.

Gerade der Zusammenhang von Übergewicht, Depression, Bluthochdruck und eben Schlaf-Apnoe ist wichtig, man denkt aber viel zu selten dran...

Sie sind verdammt jung, so dass es auf jeden Fall wichtig wäre.

Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 1 Jahr.
??? Kann ich sonst noch mit Informationen dienen ?

Sonst bitte an eine freundliche Bewertung zum Abschluss der Beratung denken. Nur so wird das eingezahlte Guthaben mir anteiligt auch als Beratungshonorar zugeschrieben.

Vielen Dank !
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Ein 24 - h Blutdruckprofil wurde bereits gemacht. Da wurden zur Nachtzeit normale Werte festgestellt, morgens nach dem aufstehen eine Spitze, die sich wieder gelegt hat. Mein Hausarzt hat bereits angemerkt, da er von meiner Depression weiss, dass hier eventuell ein Zusammenhang bestehen könnte oder besteht.

Eine Frage hätte ich noch:

Ich habe eine neue Arbeitsstelle angetreten, die ich mit dem Fahrrad erreichen kann. Circa 15-20min Fahrzeit, also 40 Minuten täglich und das Montags bis Freitags. Wäre es Ratsam mit dem Fahrrad zu fahren, also die 20 Minuten, oder wäre das am Anfang eher nicht zu raten?

Grüße

Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 1 Jahr.
Bewegung und Audauersport bzw das Fahrradfahren wären auf jeden Fall günstig
Zumindest lässt sich damit der Blutdruck senken und der innere Stresspegel
Das wäre also eine gute Idee!!!!
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 1 Jahr.
Denken Sie bitte noch an die Bewertung!
Herzlichen Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin