So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 24408
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Angst, dass wir uns mit dem Hunde-Spulwurm angesteckt haben

Kundenfrage

Hallo! Wir haben gestern einen Welpen bekommen, den wir auch schon ein paarmal vorher besucht haben mit dem unser Sohn (9) dort schon intensiv gespielt hat. Bei uns zuhause hat er dann Durchfall bekommen. Und hat auch in die Wohnung gekotet und hatte Kot im Fell, dass ich dann versucht hatte auszuspülen. Wir waren vorhin beim Tierarzt, er hat Hunde-Spulwürmer.. Der Hund hatte uns gestern (also meinem Sohn und mir) auch durch Gesicht geleckt, was natürlich nicht gut ist, aber so schnell konnte man gar nicht reagieren, da war es schon passiert Mir hat er sogar in den Mund geleckt. Ich weiß, dass das nicht sein darf, aber das war so schnell geschehen, dass auch ich nicht reagieren konnte. Nun habe ich Angst, dass wir uns mit dem Hunde-Spulwurm angesteckt haben. Ich hatte gestern schon nachgelesen, dass der Mensch ein Fehlwirt ist und er in die Lunge, in die Leber, noch schlimmer ins Gehirn, ins Auge wandern kann. Was sollten wir denn jetzt machen? Sollten wir das testen lassen (wenn ja wann), oder gibt es prophylaktisch ein Mittel, dass wir nehmen sollten? Wir wissen auch nicht, womit wir die Wohnung desinfizieren sollen? Bleiben die Wurmeier in der Wohnung infektiös? Über eine Antwort würde ich mich freuen. Vielen Dank ***** *****!

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Tag,
Eine Ansteckung ist nicht ausgeschlossen, Wurmeier können in Erde jahrelang überleben,aber sie brauchen es feucht, und sie trocknen auch aus, wenn sie nicht in Erde oder Nahrungsmitteln stecken. Ihre Wohnung brauchen Sie daher nicht zu desinfizieren.
Auch brauchen und sollen Sie nichts prophylaktisch einnehmen. Sie können, wenn jemand aus der Familie Bauchschmerzen, Appetitlosigkeit oder ungeklärten Gewichtsverlust hat, Ihren Stuhl untersuchen lassen. Aber sehr wahrscheinlich ist eine Ansteckung über diesen Weg nicht, und im Menschen vermehren sich diese Spulwürmer auch meist nicht, sondern gehen zu Grunde.
Viel Spaß mit Ihrem neuen Familienmitglied!
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Tag,
Gern habe ich mich Ihrer Sorge angenommen und Ihnen geantwortet. Sie haben meine Antwort gelesen. Haben Sie noch eine Frage dazu? Dann stellen Sie sie mir bitte, denn natürlich schreibe ich auch gern mehr dazu. Falls nicht, wäre es nett, wenn Sie meinen Rat mit einer freundlichen Bewertung danken würden, denn nur dann erhalte ich als Honorar für meine Hilfe eine anteilige Vergütung aus Ihrem Gutscheinguthaben. Ihnen entstehen dadurch keine weiteren Kosten. Herzlichen Dank und alles Gute!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin