So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1405
Erfahrung:  Oberarzt für Psychosomatik mit langjähriger Erfahrung im Bereich Innerer Medizin, Schlafmedizin sowie ADHS/ ADS. Facharzt für Psychiatrie u. Psychotherapie
88574332
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Hallo, ich war bei einer Prostituierten. Diese rieb Ihre Vagina

Kundenfrage

Hallo, ich war bei einer Prostituierten. Diese rieb Ihre Vagina zuerst mit angezogenen Slip an meinen Penis. Nach einer Zeit setzte sie sich auf mich ohne slip und rieb Ihre Vagina an mir. Ich hatte kein Kondom an. Ich hatte dabei keinerlei Errektion. Ist es möglich das falls Scheidenflüssigkeit auf meine Eichel gelangt ist ich mich mit HIV infiziert habe. Ich bin nicht in Sie eingedrungen bzw. Sie saß auf mir der Penis lag im nicht erregbaren Zustand Richtung Bauch. Ob dabei Flüssigkeit auf die Eichel gelangt ist kann ich nicht sagen. Sollte ich einen Test machen.Ich hatte kein Kondom an. Ab wann geht das. Vielen Dank ***** ***** Antwort
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Medizin
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller !
Ihre Angst ist übertrieben.
Einerseits sind Prostituierte aufgrund von sehr engen Kontrollen nun wirklich bestens untersucht und haben heute keine sexuell übertragbaren Störungen. Zumindest gilt dies, wenn es sich um seriös arbeitende Prostituierte handelt.
Dann setzt eine Ansteckung voraus, dass bei Ihnen eine offene Wunde vorliegt. Der reine Kontakt von Sekret bzw. Vaginalflüssigkeit mit dem Penis reicht da überhaupt nicht aus für eine Ansteckung.
Insgesamt ist glücklicherweise das Infektionsrisiko sehr sehr gering.
Ein Test wäre erst nach 4-6 Wochen aussagekräftig. Bei Ihnen aber aus meiner Sicht überflüssig.
Sie würden auch bei einem guten Ausgang des Testes vermutlich noch letzte Unsicherheiten und Zweifel haben, die auch ein Labortest nicht ausräumt.
Also : Keine Gefahr und kein Grund zur Angst.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Passiert ist dies bei eine Prostituierten auf Mallorca, ob dort so kontrolliert wird wie hier weis ich nicht. Nur existiert bei Vaginalflüssigkeit ja Ansteckungsgefahr und die Eichel könnte eine Einstiegspforte sein. Deshalb meine Sorge. Desweiteren habe ich Halsschmerzen und fühle mich ziemlich unwohl.
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 1 Jahr.
Na ja.
Halsschmerzen und Unwohlsein sind in aller Regel auf eine Erkältung zurück zu führen. Das hat mit dem Thema nichts zu tun.
Theoretisch kann man sich natürlich mit allen möglichen Geschlechtskrankheiten anstecken. Das ist richtig. Da hätte ich aber eher Angst vor "Tripper" (http://www.geschlechtskrankheiten.de/tripper/).
Die Ansteckungsgefahr ist in ihrem Fall so gering, wenn nicht gerade offene Verletzungen der Eichel vorliegen sollten. Insofern besteht wirklich kein Grund zur Panik
P.S. Vergessen Sie bitte fairer Weise die freundliche Bewertung nicht.
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 1 Jahr.
Kann ich sonst noch mehr Informationen gegen Ihre Sorge bieten ?
Sonst bitte die Beratung mit der Bewertung abschliessen, da nur so das eingezahlte Guthaben als Honorar anteilig für mich wirksam wird.
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 1 Jahr.
?????

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin