So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1557
Erfahrung:  Oberarzt für Psychosomatik mit langjähriger Erfahrung im Bereich Innerer Medizin, Schlafmedizin sowie ADHS/ ADS. Facharzt für Psychiatrie u. Psychotherapie
88574332
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Ich habe seit einem jahr die gesichtsrose ich war schon in

Kundenfrage

ich habe seit einem jahr die gesichtsrose ich war schon in gießen in der uniklinik und in butzbach in der schmerzklinik zur behandlung. aber nimand kann mir helfen was kann ich tun.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 2 Jahren.
Welche Formen der Schmerzbehandlung erhalten Sie aktuell ?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

meine krankheit gesichtsrose habe ich ihnen übermittelt verschreiben sie mir eine medizien die mir hilft.

Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin !

So sehr ich auch Ihren hohen Leidensdruck nachvollziehen kann, ein Wundermedikament, das ich oder wir nun hier über das Internet verschreiben könnten, gibt es nicht.

Leider wäre es zunächst hilfreich, zumindest zu erfahren, welche Ansätze einer Therapie in der Klinik der Maximalversorgung (Giessen) bzw. in einer Schmerzklinik schon versucht wurden.

Sie leiden unter dem Krankheitsbild "Post-Zoster Neuralgie". Also einem Zustand mit chronischen Schmerzen, der durch die Schädigung von Nerven mit der Reaktivierung von Windpocken-Viren entstanden ist.

In der Behandlung wird man dann in aller Regel nicht mehr URSÄCHLICH die Gürtelrose behandeln können / müssen, sondern im Sinne einer chronischen Schmerzbehandlung die chronischen Schmerzen behandeln.

Hierfür werden beispielsweise Medikamente zur Schmerzmodulation wie Lyrica ein.

Andere Behandlungsansätze sind Salben mit betäubender Wirkung im Bereich (z.B. mit dem Wirkstoff Lidocain) oder zur Reduktion der brennenden Missempfindungen (z.B. mit dem Wirkstoff vom schwarzem Pfeffer Capsaicin).

Eine Verschreibung von Medikamenten über das Internet ohne persönlichen Konsultation des Patienten beim Arzt ist nicht erlaubt. Es tut mir leid, sie da enttäuschen zu müssen.

Mit freundlichen Grüssen
Dr. M. Winkler