So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 25100
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Tag Ich befinde mich in Thailand und habe gestern mit

Beantwortete Frage:

Guten Tag
Ich befinde mich in Thailand und habe gestern mit einer Eradikationstherapie begonnen.
Pantoprazole 40mg 1-0-1 (Marke: Controloc, Tadeda GmbH)
Clarithromycin 250 mg 1-0-1 (Marke: Claron, Siam Pharmaceutical)
Metronidazol 400 mg 1-0-1 (Flagyl)
Nachdem ich gestern keinerlei Nebenwirkungen verspürt habe, begann heute, nach Einnahme der Morgendosis, ein Unwohlsein mit Hüftschmerzen und einem stetigen Anstieg der Temperatur innerhalb von drei Stunden auf 38 Grad. Keine Hautreaktionen. Heisser Kopf, leichte Kopfschmerzen, keine anderweitigen Beschwerden.
Weitere Infos:
- Bekannte Penicillin-Allergie
- Die Apothekerin hat auf mögliche Verunreinigungen in thailändischen Medikamenten hingewiesen.
Was raten Sie mir? Soll ich die Medikamente weiter einnehmen? Wann muss ich spätestens einen Arzt konsultieren?
Vielen Dank ***** ***** Grüsse
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Tag,
Es gibt natürlich auch gegen diese Kombination Allergien, aber diese sind selten und verursachen auch kein Fieber. Ich gehe daher zunächst von einem Infekt aus. Das kann ein Virusinfekt sein, aber natürlich sind Medikamentenverunreinigungen nicht ausgeschlossen.
Ich würde dann einen Arzt kontaktieren, wenn das Fieber gegen 39 geht, ohne dass ein merklicher Infekt (Schnupfen, Halsweh, Husten) eine Erklärung bietet, oder wenn es Ihnen wirklich schlecht geht. Bis dahin würde ich die Medikamente zunächst weiter nehmen.
Ich wünsche Ihnen alles Gute!
Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.