So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 24824
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

In der Klinik gab man mir 14 Tage Risperidon und Tavor wegen

Beantwortete Frage:

In der Klinik gab man mir 14 Tage Risperidon und Tavor wegen einer Panikattacke . Habe nach dem Absetzen gravierende Schlafstörungen bekommen. Nahm dann 1 Monat Zopiclon und 2 Monate Dalmadorm (Benzodiazepine). Während des Entzugs nahm ich Mirtazapin, welches ich nicht vertragen habe - bekam Migräne. Da ich die Schlaflosigkeit nach einem halben Jahr nicht mehr aushalten konnte, wurde mir jetzt Seroquel verschrieben. Habe damit Sehstörungen und möchte bald wieder absetzen. Was soll ich tun?

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Abend,
Manchmalist es wirklich schwer, ein passendes Mittel zu finden. Sehstörungen sind aber nicht akzeptabel, und so werden Sie es tatsächlich bald wieder absetzen müssen.
Am besten hilft bei chronischen Schlafstörungen eigentlich Imipramin, das zwar auch ein Antidepressivum ist, aber eine besser Schlaf anstoßende Wirkung als Mirtazapin oder Seroquel hat und gut verträglich ist. Einen Wechsel darauf würde ich mit dem behandelnden Arzt besprechen.
Unverzichtbar ist natürlich auch das Erlernen von Entspannungsübungen, von Meditation, Yoga, Chi Gong oder autogenem Training, um insgesamt gelassener zu werden und irgendwann hoffentlich ganz auf Medikamente verzichten zu können.
Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Möchte das Seroquel absetzen. Muss ich gleich im Anschluss Imipramin nehmen. Würde am liebsten keine Neuroleptika mehr nehmen. Seroquel 25 mg ist nur eine winzige Tablette. Wie soll man ausschleichen? Wann ist der früheste Zeitpunkt zum Absetzen?

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sie können diese geringe Menge sofort und so ausschleichen, jeden 2. Tag eine zu nehmen für eine Woche und dann absetzen. Anschließend mit Imipramin anfangen, versuchen, schlafarme Nächte zu ertragen und nur im Notfall (höchstens jede 2. Nacht) etwas Zopiclon zu nehmen, bis Sie mit Imipramin anfangen. Das ist übrigens kein Neuroleptikum, sondern ein Trizyklikum.
Dies ist aber nur ein Vorschlag, den Sie bitte mit Ihrem Arzt besprechen und durch ihn begleitet evtl. durchführen mögen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Mirtazapin, welches ich nicht recht vertragen habe, ist auch ein Trizyklikum. Sind die Nebenwirkungen ähnlich?

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 2 Jahren.
Mirztazapin ist kein Trizyklikum, sondern eine neuere Substanzklasse. Es gehört zu der Gruppe der „Noradrenergic and Specific Serotonergic Anttidepressants"
Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.