So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Höllering.
Dr. Höllering
Dr. Höllering, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 23973
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Höllering ist jetzt online.

Liebe Frau Dr. Höllering, Ich bin 21 Jahre alt männlich bin

Kundenfrage

Liebe Frau Dr. Höllering,
Ich bin 21 Jahre alt männlich bin 1.72 groß und wiege ca.68 kg . Hatte bis vor 2 jahren leistungssport betrieben und seit 2 jahren eher krafttraining und habe in dieser zeit auch ca.10 kg zugenommen . Ich bin nicht-raucher und trinke einmal im Jahr Alkohol Meine Ernährung war jetzt nicht die gesündeste aber ich habe eine sehr gute Verdauung . So nun zu meinen Beschwerden ich habe in unregelmäßigen Abständen und plötzlich schmerzen ab und an stechende schmerzen in meiner linken brust oder auch am Rüc***** *****nks oben diese lassen schnell wieder nach und treten sehr oft nachts in ruhe auf aber gelegentlich auch im Alltag. Während schwierigster körperlicher Belastung habe ich keine Beschwerden. Ich war vor paar Wochen beim kardiologen und er hat Ultraschall sowie Belastungs ekg gemacht Ultraschall war ok und belastungs ekg nicht perfekt er meinte er glaube nicht das da was wäre aber sicherheitshalber ab zum Radiologen . Dort wurde Belastuns ekg sowie eine myokardszintigraphie gemacht. Laut Myokardszintigraphie habe ich eine minderanreicherung der vorderwand unter Belastung ( stress) . Prognose: Verdacht auf Belastungsinduzierte myokardischämie im LAD eines der diagonal Äste . Außerdem waren werte wie perfusionsdruck in Ordnung und auch sonst nix auffälliges .wobei ich das ziemlich komisch finde denn unter Belastung habe ich ja keine Beschwerden nur in ruhe . Habe eine Einweisung für eine Herzkathederuntersuchung bekommen und montag ist die voruntersuchung habe nun bißchen angst vor dieser Untersuchung hoffe dass die voruntersuchung in Ordnung ist und die mich nicht kathedern . Könnten es sich bei mir evtl. um funktionelle herzschmerzen handeln? Andere Erkrankungen sind nicht bekannt und Blutwerte etc. auch in Ordnung. würde gerne wissen was sie darüber denken.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 2 Jahren.

Guten Tag, Ich sehe den Katheter äußerst skeptisch. Die Schmerzen passen nicht zu einem Herzschmerz, Ihr Alter tut es auch nicht. Haben Sie einen sehr hohen Cholesterinspiegel, rauchen Sie, gibt es frühe Infarkte in Ihrer Familie?

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Nein alles soweit ok. Rache nicht habe auch noch nie geraucht. In meiner Familie gab es keine Herzbeschwerden bis auf meine Onkel die haben sowas aber erst in späteren Jahren. Ich verstehe auch die Diagnose bzw. den Verdacht nicht denn bei anstrengungen verspüre ich keine schmerzen nur wenn überhaupt bei ruhe .

Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 2 Jahren.
Es kann sein, dass Ihr Herz durch das Training etwas schnell gewachsen ist und die Durchblutung darum im Bereich einer Ader nicht perfekt ist. Dafür hat man Hinweise gesehen, aber das heißt nicht, dass das gefährlich ist und.nicht durch moderateres Training gebessert werden kann.
Ich halte eine Katheteruntersuchung, die ja auch Komplikationen mit sich bringen kann, für nicht angezeigt. Ich rate dringend, sich vorher eine Zweitmeinung vor Ort einzuholen!
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Finden sie wenn die Voruntersuchung keine Hinweise auf eine Verkalkung zeigt , dass die das mit der Kathederuntersuchung sein lassen?

Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 2 Jahren.
Bitte entschuldigen Sie die späte Antwort, ich hatte Netzprobleme.
Ich darf Ihnen aus der Ferne nicht schreiben, dass Sie den Katheter nicht brauchen, denn ich kenne Sie ja nicht. Da ich ihn aber für überflüssig halte, weil er keine therapeutischen Konsequenzen haben wird, rate ich Ihnen, die Indikation zu hinterfragen.
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Tag,
Gern habe ich mich Ihres Problems angenommen und Ihnen geantwortet. Haben Sie noch eine Frage dazu? Dann stellen Sie sie mir bitte, denn natürlich schreibe ich auch gern mehr dazu. Falls nicht, wäre es nett, wenn Sie meinen Rat mit einer freundlichen Bewertung danken würden, denn nur dann erhalte ich eine anteilige Vergütung aus Ihrem Gutscheinguthaben für meine Hilfe, und so honoriert man bei Justanswer hilfreiche Antworten.. Ihnen entstehen dadurch keine weiteren Kosten.
Herzlichen Dank und alles Gute!
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sie haben mich persönlich angefordert, so dass ich Ihnen trotz meines Urlaubs geschrieben habe.
Gibt es einen Grund dafür, meine Hilfe nicht freundlich zu bewerten? Dann lassen Sie es mich bitte wissen!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin