So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowi.
Ortho-Doc Nowi
Ortho-Doc Nowi, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2117
Erfahrung:  Arzt f. Orthopädie, 36 J. Praxis; Unfallchir., Sportmed.,
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Ortho-Doc Nowi ist jetzt online.

Hallo, hatte vor 5 Tagen einen dummen Skiunfall. Bin eigentlich

Kundenfrage

Hallo,
hatte vor 5 Tagen einen dummen Skiunfall. Bin eigentlich ein sehr erfahrener Skifahrer, aber im Babylift mit meiner 3-jährigen Tochter zwischen den Beinen ging mir plötzlich der rechte Ski weg und ich flog, das rechte Bein extrem abgewinkelt und in extremer Rücklage aus dem Lift. Dem Kind ist nix passiert, aber ich hatte kurz danach leichte Schmerzen unterhalb des rechten Außenknies.
Naja, halb so wild dachte, und fuhr noch 2-3 anspruchsvolle Abfahrten; hatte aber in jeder Kurve einen leicht stechenden Schmerz im Knie. Hab' dann für den Rest des Tages ausgesetzt.
Am nächsten Morgen war an Skifahren nicht mehr zu denken - konnte nur noch humpeln und rechts kaum auftreten.
Dachte zunächst an eine Bänderdehnung im Knie - weil auftreten ging noch unter Schmerzen; Treppen steigen ging grad' noch - allerdings nur mit gestrecktem Bein. Bein anwinkeln ohne Belastung ging schmerzfrei, was mir Zuversicht verschaffte.
Mittlerweile zu Hause ist immer noch keine Besserung in Sicht.
Der Schmerz hingegen ging übrigens weg vom Knie zur Wade. Fühlt sich beim Aufstehen an wie ein Wadenkrampf. Humpeln geht nach wie vor nur mit gestrecktem Bein - nach ein paar Metern relativ schmerzfrei.
Auch im Liegen keinerlei Schmerzen !!!
Was kann das sein ?
P.s.:
Es gibt und gab keine Schwellungen, Blutergüsse oder Dellen in der Muskulatur, was auf eine ernsthafte Muskelverletzung deuten könnte.
Danke vorab &
Gruß
Michael G.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
ich habe eine lange ärztliche Erfahrung im Krankenhaus, Praxis und Reha und beantworte gerne Ihre Frage.
Sie könnten Recht haben mit der Vermutung, dass es sich um eine lat. Seitenbandzerrung handelt, denn typischerweise treten bei einer Zerrung die Schmerzen erst nach 1 Stunde auf.
Wie gesagt, ist das nur eine Vermutung, Sicherheit können Sie nur erlangen, indem Sie eine Röntgenaufnahme machen lassen und eine Kernspintomografie (MRT) des Kniegelenks, auf der man auch die Weichteilverletzungen sehen kann (Meniskus, Kreuz- und Seitenbänder).
Eine Bänderverletzung dauert normalerweise 6 Wochen bis zur Heilung. Nach 5 Tagen kann sie also noch nicht ausgeheilt sein. Falls es sich um eine Seitenbandüberdehnung handelt, könnte man diese mit einem Zinkleimverband oder einem elastischen Klebeverband oder einem Tapeverband behandeln.
Ich hoffe, Ihnen hiermit behilflich gewesen zu sein und würde mich über eine positive Bewertung zur Honorierung freuen. Bei Bedarf helfe ich gerne weiter und antworte nochmals.
Ich wünsche Ihnen gute Besserung.
---------------
Dieser Rat beruht nur auf Ihrer Information, erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit kann nicht die Konsultation und Untersuchung beim Orthopäden vor Ort ersetzen, eine Haftung ist daher ausgeschlossen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin