So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. R.v.Seckend...
Dr. R.v.Seckendorff
Dr. R.v.Seckendorff, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 837
Erfahrung:  Facharzt für Allgemeinmedizin (Schwerpunkte Innere Med./Orthopädie/Psychosomatik/Homöopathie)
75035008
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. R.v.Seckendorff ist jetzt online.

Mein Mann wurde aus dem K:H: mit einer augelegenen Ferse(5cm,wurde

Kundenfrage

Mein Mann wurde aus dem K:H: mit einer augelegenen Ferse(5cm,wurde nicht behandelt nur verbunden)entlassen.er hat große Schmerzen,er ist Herz,und Niereninsuffieziens und hat Zucker,es besteht sogar die Gefahr das er dadurch noch seinen Fuß verliert.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. R.v.Seckendorff hat geantwortet vor 2 Jahren.
Dr. R.v.Seckendorff :

Sehr geehrte(r)Fragesteller(in), gerne kümmere ich mich um Ihre Frage. Ich gehe davon aus dass Sie mit ausgelegener Ferse ein Druckgeschwür/ Dekubitus meinen. Die Behandlung besteht normalerweise in längerfrsitiger Hochlagerung um jeglichen Druck zu vermeiden, sowie speziellen Verbänden. Ausserdem können spezielle Matratzen und Lagerungskissen zum Einsatz kommen. Im Prinzip sind ein ambulanter Pflegedienst und/oder eine spezielle Wundpflegeschwester vom Hausarzt verordnet schon genau die richtigen Massnahmen die Sie ergriffen haben, wenn diese regelmässig Wundpflege betreiben und auf korrekte Lagerung achten. Sollte die Wunde akut entzündet oder akut Minderdurchblutet sein, kann auch eine vorrübergehende Krankenhausversorgung indiziert sein. Um das zu beurteilen besteht am Wochenende im Zweifel die Möglichkeit, den KV Notdienst unter 116117 zu rufen, dann wird ein Arzt zu Ihnen kommen und wenn erforderlich eine erneute Einweisung veranlassen. Ich gehe aber davon aus dass die Wunde von den Kollegen im Krankenhaus und der Wundpflege kürzlich begutachtet und als aktuell nicht Krankenhasupflichtig eingeschätzt wurde. Im Prinzip sieht es also so aus als ob Sie schon alles ganz richtig veranlasst haben. Freundliche Grüsse

JACUSTOMER-k1yysa8x- :

Das was sie mir antworten stellt mich nicht zufrieden,im K:H. wurde die Ferse nicht behandelt nur verbunden ,es wurde uns keine Empfelung für eine Weiterbehandlung gegeben,es stand auch darüber nichts im Krankenhaus Abschlußbericht da wurde die Ferse garnicht erwähnt.Meine Frage wahr auch eigentlich an wen können wir uns wenden, da ich es sehr fahrlässig von den Ärtzten finde zumal mein Mann ein Risikopatient ist.

Dr. R.v.Seckendorff :

Guten Tag gerne gehe ich auf Ihre Rückfrage ein, da Sie diese nun präzisiert haben. In Ihrem ursprünglichen Text stand nämlich gar keine Frage. Es tut mir leid dass Sie so schlecht beraten wurden im Krankenhaus. Ich rate Ihnen wie bereits angedeutet folgendes: lassen Sie einen KV Arzt die Wunde nochmals zu hause ansehen am Wochenende wenn es akute beschwerden geben sollte. Dieser wird beurteilen ob Sie nochmal ins Krankenhaus müssen oder nicht. Falls ja gehen Sie möglchst in ein anderes Krankenhaus wo ich dann auf eine bessere Behandlung hoffe. Falls nein sollten Sie mit Ihrem Hausarzt die ambulante Wundpflege organisieren. Ich hoffe das hilft Ihnen weiter, sollten weitere Rückfragen bestehen können Sie diese hier gerne stellen. Freundliche Grüsse

Dr. R.v.Seckendorff :

Sehr geehrter Fragestellerin, bitte geben Sie mir eine Rückmeldung damit ich eine faire Chance bekomme Ihnen zu helfen. Sie dürfen so lange Rückfragen stellen bis Sie zufrieden sind, allerdings bin ich darauf angewiesen dass Sie nachfragen an mich stellen damit ich weiss was Sie noch wissen möchten. Vielen Dank, ***** *****üsse