So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. R.v.Seckend...
Dr. R.v.Seckendorff
Dr. R.v.Seckendorff, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 802
Erfahrung:  Facharzt für Allgemeinmedizin (Schwerpunkte Innere Med./Orthopädie/Psychosomatik/Homöopathie)
75035008
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. R.v.Seckendorff ist jetzt online.

Hohe Stimmungsschwankungen.

Kundenfrage

Hallo, guten Abend. Ich nehme seit April 2014 Venlafaxin 150 mg und 100 mg Opipramol ein. (aufgrund meiner Depression / aber hauptsächlich chronische Spannungskopfschmerzen). Ich hatte in letzter Zeit ziemliche Stimmungsschwankungen und hatte auch das Gefühl, dass das Venlafaxin seine Wirkung verloren hat. Mein Psychiater hat jetzt einen Wechsel veranlasst: Von 100 mg Opipramal auf 30 mg Mirtazapin. Den Wechsel habe ich vom einen auf den anderen Tag durchgezogen. Habe seitdem verdammt hohe Stimmungsschwankungen. Jetzt soll ich ab morgen beim Venlafaxin 150 mg auf 75 mg reduzieren und Escitalopram mit 5 mg anfangen. Und nach einer Woche Venlafaxin ganz raus und Escitalopram auf 10 mg hochsetzen. Man ließt viel darüber, dass Venlafaxin Absetzprobleme hat... Oder kommt es nicht zum Entzug, das Escitalopram eingespielt wird?

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Djimikaja hat geantwortet vor 2 Jahren.

SERVICE-MITTEILUNG

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected]

oder

Tel.:
0800(###) ###-####/span>

Montags bis Freitags von 10:00-18:00 Uhr

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  Dr. R.v.Seckendorff hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r)Fragesteller(in), gerne kümmere ich mich um Ihre Frage. Sie brauchen sich hinsichtlich eines stärkeren Venlafaxinentzuges wenig Sorgen machen, da Sie das Escitalopram ja jetzt hochsetzen und weiter hochsetzen werden. Dadurch sollte der Serotonin und Noradrenalinhaushalt soweit im Gleichgewicht bleiben, dass kein stärkerer Entzug zu erwarten ist. Freundliche Grüsse
Experte:  Dr. R.v.Seckendorff hat geantwortet vor 2 Jahren.

FW: Junstanswer

[Entwurf‏]
26.02.2015
An: Dr. Ralf von Seckendorff
Gerne, ich hoffe Ihnen kann damit weitergeholfen werden, alles Gute und wenn ich helfen konnte bitte freundlich bewerten, s.Smileys unter diesem Chat, vielen Dank!

Sehr geehrte(r) Patient (in),

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch positive Bewertung zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Ihnen entstehen dadurch übrigens keine zusätzlichen Kosten, es wird nach Ihrer positiven oder neutralen Bewertung lediglich ein Teil Ihres angezahlten Guthabens dem jeweiligen Experten als Honorar gutgeschrieben.
Ansonsten dürfen Sie mir, wenn noch Unklarheiten bestehen, gerne weitere Rückfragen stellen bis alles geklärt ist.
Vielen Dank.

MfG,
Dr. R.v. Seckendorff
Experte:  Dr. R.v.Seckendorff hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Tag, Wenn ich Ihnen helfen konnte, bitte ich um eine gute Bewertung, dann erhalte ich ein Honorar aus einem Teil Ihres Guthabens. Ansonsten fragen Sie einfach nochmals nach. Dann antworte ich Ihnen erneut!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin