So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20596
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Infektion oder Nebenwirkung der Vagi C

Kundenfrage

Hallo, ich habe zwei Fragen. Die erste betrifft mich. Ich leide seit fast 1 Jahr an sehr starken gelben Ausfluss aus der Scheide, der dazu noch sehr unangenehm riecht. Jedoch verspüre ich kein Jucken, Brennen oder Schmerzen. Ich war vergangene Woche bei meinem Frauenarzt. Er konnte keine Infektion, Entzündung oder Erkrankung feststellen. Der PH-Wert sei völlig in Ordnung. Er verschrieb mir Vagi C zur vaginalen Einnahme. Da die Reaktion der Vaginaltabletten für mich sehr unangenehm war (starkes Jucken und Brennen, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr) habe ich die Einnahme beendet. Auch die oben beschriebenen Symptome sind nicht besser geworden. Da mich dieser Ausfluss und der Geruch doch etwas belasten und einschränken, würde ich gern wissen, ob nicht doch etwas dahinter steckt, was man gezielt behandeln kann. Oder muss ich mich einfach damit abfinden? Meine zweite Frage dazu bezieht sich ebenso auf die Einnahme der Vagi C, da mein Partner seit zwei Tage über eine gereizte Eichel und Vorhaut mit unangenehmen Schmerzen klagt. Liegt dies auch an den Tabletten oder hat es andere Gründe? Ich danke ***** *****ür eine Antwort.

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,
Ihre Schilderung lässt doch sehr sicher von einer Infektion als Ursache der Beschwerden ausgehen, von der durchaus auch Ihr Partner betroffen sein kann. Raten würde ich daher unbedingt zu weiterer, umfassender Abklärung in Form von Abstrich- und Laboruntersuchung. Nur so kann man eine genaue Diagnose stellen und dann gezielt behandeln. Bis dahin bitte beim GV Kondome anwenden, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern.
Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,
da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch positive Bewertung zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.
MfG,
Dr. N. Scheufele