So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowi.
Ortho-Doc Nowi
Ortho-Doc Nowi, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2126
Erfahrung:  Arzt f. Orthopädie, 36 J. Praxis; Unfallchir., Sportmed.,
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Ortho-Doc Nowi ist jetzt online.

Ich, Baujahr 1952, mänlich, massiv Adipös (164Kg), Stentversorgter

Kundenfrage

Ich, Baujahr 1952, mänlich, massiv Adipös (164Kg), Stentversorgter Herz-Hinterwand-Infarkt 1996, KHK, Insulinpflichtiger Diabetes, habe seit 2013/August massive Atembeschwerden und Anzeichen eines Cervikobrachialen Geschehens (Daumen/Zeigefinger rechts Taub, extremes Kältegefühl, Punktförmige Schmerzen im rechten Oberarm, eine Handbreit oberhalb des Ellenbogens und Schmerzen entlang der HWS bis zum Schädeldach). Gesichert ist durch MRT ein BSV in C4,C6,C6 bei Blockwirbel C4/C5. Die Atemnot wird palliativ mit Fentanyl-Pflaster bekämpft. Frage: kann durch eine OP die Ursache der Atemnot (Reizung des Nervus Phrenicus in C4/C5/C6 und dadurch Zwerchfell-Hochstand) beseitigt werden? Was bewirkt ein Cage über drei Segmente hinweg? Bewegungseinschränkungen? Korsett? Instabilität? Ist es besser nicht zu operieren? Hintergrund: Atemnot nimmt schnell zu, Schiefhals deutet sich an...
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller, schön, dass Sie in diese Forum gekommen sind.
Ich bin Orthopäde und widme mich gerne Ihrer Frage, die allerdings nicht leicht zu beantworten ist, da ich Sie weder untersuchen kann noch Bildmaterial vom MRT und den Röntgenaufnahmen habe.
Es ist auch nicht leicht zu beurteilen, ob es sich um eine Zwerchfelllähmung infolge Schädigung d. n. phrenicus handelt oder um einen Zwerchfellhochstand infolge der Adipositas.
Die Taubheit im Daumen und Zeigefinger beträfe eigentlich die Nervenwurzeln C6/7, während das Zwerchfell von C3-5 versorgt wird, das würde also nicht ursächlich zusammenpassen. Daher kann ich auch nicht versprechen, ob eine Bandscheibenop. eine Besserung der Atembeschwerden bringen würde.
Ein Cage über 3 Segmente würde wahrscheinlich zu einer Instabilität der HWS führen, weswegen eher eine Versteifung in Frage käme, aber das müssten die operierenden Neurochirurgen entscheiden.
Es sind schwierige Fragen, die nur an Hand einer gründlichen Untersuchung und in Kenntnis der vorhandenen technischen Untersuchungen beantwortet werden können. Ich empfehle Ihnen daher, sich an eine Spezialklinik mit Wirbelsäulenspezialisten
zu wenden, z.B. die Werner-Wicker-Klinik in Bad Wildungen. Sie haben auch Erfahrungen mit Querschnittsgelähmten und Lähmungen d. N.phrenicus.
Ich hoffe, Ihnen hiermit behilflich gewesen zu sein und würde mich über eine positive Bewertung zur Honorierung freuen. Ich wünsche Ihnen gute Besserung und ein glückliches Neues Jahr.
---------------
Diese Information kann nicht die Konsultation und Untersuchung beim Neurochirurgen oder Orthopäden vor Ort ersetzen. Sie beruht nur auf Ihrer Information, eine Haftung ist daher ausgeschlossen.