So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. R.v.Seckend...
Dr. R.v.Seckendorff
Dr. R.v.Seckendorff, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 797
Erfahrung:  Facharzt für Allgemeinmedizin (Schwerpunkte Innere Med./Orthopädie/Psychosomatik/Homöopathie)
75035008
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. R.v.Seckendorff ist jetzt online.

Seit ein halben Jahr Linke Angeschwollene Brust richtung Rippen.

Kundenfrage

Seit ein halben Jahr Linke Angeschwollene Brust richtung Rippen. Leichtew Wöllbung an den Rippen, kein Schmerz empfinden. Druck auf der angeschwollenden Brust. leichte Atemnot. Zwicken auf der linken seite unterhalb der Rippen. Mehr so ein Zwicken wie Kneifen, keine inneres zwicken.
zwei mal im Krankenhaus gewesen Ursache Verspannungen der Muskeln
Ab heute mehrmaliges zwicken und lichte Atmennot. Frage lautet ist es vielleicht doch ein anderes Symptom als verspannungen
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. R.v.Seckendorff hat geantwortet vor 2 Jahren.
Dr. R.v.Seckendorff :

Sehr geehrte(r)Fragesteller(in), gerne kümmere ich mich um Ihre Frage. Schmerzen und Zwicken im Arm können, wie Sie schon andeuten z.B. vom Herz oder auch von Nerveneinklemmungen/Verspannungen der HWS kommen. Um das auseinanderhalten zu können, versuche ich Ihnen ein paar Hinweise zu geben: Schmerzen die herzbedingt in den Arm ausstrahlen, treten typischerweise bei Belastung wie Treppensteigen auf. Schmerzen die HWS-bedingt in den Arm ausstrahlen, treten eher belastungsungsunabhängig bei z.B. bestimmten Bewegung der HWS oder des Armes oder auch in Ruhe auf. Damit können Sie das etwas eingrenzen. Risikofaktoren für eine Herzkerkrankung sind natürlich auch Rauchen, Bluthochdruck, Übergewicht und Diabetes. Sie sind ja mit 29 noch recht jung, sodass ich davon ausgehe dass wahrscheinlich wenige oder keiner dieser Herzrisiken vorliegen.

Dr. R.v.Seckendorff :

Sorry das war die Enter Taste zu früh gedrückt, der Text ist anders:

Dr. R.v.Seckendorff :

Schmerzen und Zwicken in der Brust können, wie Sie schon andeuten z.B. vom Herz oder auch von Nerveneinklemmungen/Verspannungen der Zischenrippenmuskeln kommen. Um das auseinanderhalten zu können, versuche ich Ihnen ein paar Hinweise zu geben: Schmerzen die herzbedingt in der Brust auftreten, treten typischerweise bei Belastung wie Treppensteigen auf. Schmerzen die Rippen-verspannungs-bedingt in den Arm ausstrahlen, treten eher belastungsungsunabhängig bei z.B. bestimmten Bewegung des Brustkorbes oder des Armes oder auch in Ruhe auf. Damit können Sie das etwas eingrenzen/auseinanderhalten. Risikofaktoren für eine Herzkerkrankung sind natürlich auch Rauchen, Bluthochdruck, Übergewicht und Diabetes. Sie sind ja mit 21 noch recht jung, sodass ich davon ausgehe dass wahrscheinlich wenige oder keiner dieser Herzrisiken vorliegen. Daher denke ich, dass, auch gerade weil Sie ja schon 2x im Krankenhaus waren, bei Ihnen mit hoher Sicherheit nur eine Verspannung vorliegt. Freundliche Grüsse

Dr. R.v.Seckendorff :

PS: Der Text im zweiten Absatz ist der für Sie zutreffende Text, bitte den Absatz darüber nicht beachten.

JACUSTOMER-o6fub4mq- :

Ok bin ich schon mal schlauer geworden.
frage ist noch ob es normal ist das eine verspannung schon über ein halbes jahr andauert.
Dazu diese angeschwollene brust, die mir ein bisschen angst macht, da sie größer ist als die rechte brust

Dr. R.v.Seckendorff :

Also eine angeschwollene Brust im Unterhaut-Fettgewebe kann zu Ihrer Beruhigung auch mal per Ultraschall angesehen werden, manchmal kommen bei jungen Männern hier harmlose gutartige Vergrösserungen vor. Wenn im Ultraschall festgestellt wird, dass im Unterhautgewebe tatsächlich ein Grössenunterschied besteht, dann kann auch vorsichtshalber das Prolactin im Blut (Hormon aus der Hirnanhangsdrüse) bestimmt werden, um eine erhöhte Hormonausschüttung auszuschliessen, vorsichtshalber. Bösartige Brusttumoren sind bei Männern extrem selten (wirklich Rarität!!!), auch hier würde ein Ultraschall die Sache beginnend abklären können. Also ggf. mal vom Hausarzt eine Überweisung zum Radiologen holen, der würde die Brust dann mit dem Ultraschall mal durchchecken, wenn Sie das dann beruhigt. Schöne Grüsse

Experte:  Dr. R.v.Seckendorff hat geantwortet vor 2 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  Dr. R.v.Seckendorff hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Tag, Haben Sie noch Rückfragen?
Experte:  Dr. R.v.Seckendorff hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Tag, Wenn ich Ihnen helfen konnte, bitte ich um eine gute Bewertung, dann erhalte ich ein Honorar aus einem Teil Ihres Guthabens. Ansonsten fragen Sie einfach nochmals nach. Dann antworte ich Ihnen erneut!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin