So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. R.v.Seckend...
Dr. R.v.Seckendorff
Dr. R.v.Seckendorff, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 839
Erfahrung:  Facharzt für Allgemeinmedizin (Schwerpunkte Innere Med./Orthopädie/Psychosomatik/Homöopathie)
75035008
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. R.v.Seckendorff ist jetzt online.

seit einem Jahr quäle ich mich mit ständig wechselnden Schilddrüsenproblemen

Kundenfrage

seit einem Jahr quäle ich mich mit ständig wechselnden Schilddrüsenproblemen herum erst Unterfunktion sein mehreren Jahren dann Überfunktion, jetzt Cortison zum runterkommen?
Das Problem ist totale Erschöpfung ständig für mich hohe Blutdruckwerte:
10.30 Uhr 129 - 74 - P 79 gestern 15.30 Uhr 131 -73 - P 85
seit drei Tagen Schmerzen im linken Arm wie eingeschlafen und am schlimmsten ist das Gefühl ständig gleich haut es mich um und ich muss tief Luft holen - ich bin weiblich und 61 Jahre alt. Ein quirliger Mensch, der mit diesen Symptomen mitlerweile nur sehr schwer klar kommt. Endokronologen erst ab April nächsten Jahres......
E.Bender
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. R.v.Seckendorff hat geantwortet vor 3 Jahren.
Dr. R.v.Seckendorff :

Sehr geehrte(r)Fragesteller(in), gerne widme ich mich Ihrer Frage. Die geschilderten Beschwerden von ständiger Müdigkeit und Luftnot erklären sich nicht durch die Schilddrüsenüberfunktion, auch nicht durch die angegebenen Blutdruckwerte (diese dürfen ruhig so bleiben). Es müssten dafür vermutlich andere Ursachen vorliegen: abgeklärt werden sollten eine Blutarmut (empfehlenswert wäre die Blutkontrolle von roten Blutkörperchen, Eisen, Folsäure, Vitamin B12, sofern noch nicht erfolgt). Ausserdem sollte mal, sofern nicht schon erfolgt, ein EKG (Herz) gemacht werden, sofern Ihre Luftnot belastungsabhängig (Treppensteigen?) auftritt. Trotzdem sollten, wenn Sie gerade an einer SD-Überfunktion leiden, die Werte auch bzgl. der Schilddrüse vom Hausarzt regelmässiger (6 Wochen z.B), im Auge behalten werden. Ihre Krankenkasse kann Ihnen ggf. einen schnelleren Endokr.-Termin vermitteln, rufen Sie da mal an! Bzg. der Armschmerzen bleibt noch zu sagen, dass diese (wenn das Herz ok ist, also eine Austrahlung vom Herz damit im EKG ausgeschlossen wurde), von verspannter Muskulatur im Halswirbelsäulenbereich kommen können. Hier hilft dann meistens lokale Wärme, Physiotherapie sowie Ibuprofen Tabletten oder der Muskelentspanner Ortoton (Tabletten, verschreibt Ihr Hausarzt). Bei längerer Dauer kann Ihr Hausarzt Sie auch mal zum Röntgen der HWS überweisen, um einen Knochenverschleiss mit Nerveneinklemmung abzuklären. Freundliche Grüsse,

Dr. R.v.Seckendorff und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrter Doc, vielen Dank, ***** ***** mich ernst nehmen! Meine Ärztin belächelt mich schon, aber jetzt weiss ich worauf ich bestehen werde und der Tipp mit der Krankenkasse...super und alles Gute für Sie herzlichst E. Bender

Experte:  Dr. R.v.Seckendorff hat geantwortet vor 3 Jahren.
Es freut mich dass ich Ihnen helfen konnte. Freundliche Grüsse
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrter Herr Dr. v. Seckendorff, sorry ich hatte Ihnen bereits geantwortet und bewertet - habe ich etwas falsch verstanden? Der Verlauf zeigt meine Bewertung und meine Antwort! Nochmals herzlich Dank!

Experte:  Dr. R.v.Seckendorff hat geantwortet vor 3 Jahren.
Danke ***** ***** es geklappt. Irgendwo hat da etwas gehakt. Freundliche Grüsse