So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an dr.doc1000.
dr.doc1000
dr.doc1000, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 31
Erfahrung:  Facharzt für Allgemeinmedizin, Arzt für Rettungsmedizin und verkehrsmedizinische Begutachtung. 20-jährige Erfahrung in Klinik und Praxis
79459166
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
dr.doc1000 ist jetzt online.

Es wurde nach einem EKG, Belastungs-EKG, Langzeit EKG Rechtsschenkelblock

Kundenfrage

Es wurde nach einem EKG, Belastungs-EKG, Langzeit EKG Rechtsschenkelblock und ASB festgestellt. Trotz Blutdrucksenker ist der Puls immer über 90. Der Kardiologe sagte, das kommt daher, dass ich nun keinen Beta-Blocker mehr erhalte, der wäre für mich nicht geeignet. Das würde sich aber einspielen. Der Hausarzt sagte, das stimmt nicht, ein Betablocker wäre geeigneter. Wer hat recht? Zudem habe ich Ende November einen Termin zur MSZ - Untersuchung zwecks Ausschluß BCI. Was ist BCI?
Danke
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  dr.doc1000 hat geantwortet vor 2 Jahren.
Customer:

Sehr geehrte Fragestellerin, ihr Kardiologe hat recht. Bei solchen Blockbildern sollte man auf Betablocker verzichten. Es droht eine Bradykardie (sehr langsamer Herzschlag). Eine BCI ist eine Belastungskoronarinsuffizienz, d. h. man möchte mittels der Myokardszintigraphie bei Ihnen untersuchen, ob der Herzmuskel bei Belastung minderdurchblutet ist. Sollte das der Fall sein, würde sich noch eine Koronarangiographie (Herzkatheteruntersuchung) anschließen.