So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Neuro0902.
Neuro0902
Neuro0902, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 545
Erfahrung:  Facharzt f. Neurochirurgie, Neuroonkologie
78081595
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Neuro0902 ist jetzt online.

Guten Tag, Seit längerem habe ich ein Ziehen im linken

Beantwortete Frage:

Guten Tag,
Seit längerem habe ich ein Ziehen im linken Bein bis hin in der linken Gesäßhälfte sowie an der unteren Hälfte der Wirbelsäule. Mal mehr mal weniger. Merke im Gesäß tief drinnen eine knollenartige Verhärtung. Dies spüre ich nur wenn ich auf dem Gesäß auf dem Boden sitze und gewisse Bodengymnastik mache. Können das Ziehen im Bein und die Schmerzen an der Wirbelsäule von dieser Verhärtung kommen? Wirbelsäulen IRM und Scanner sind ohne Befund. Der Neurologe hat allerdings eine Reizung des Ischiasnerfs (EMG) festgestellt. Leider wurde aber nicht weiter untersucht woher dies kommt. Man schickte mich wieder nach Hause.Seit Wochen versuche ich nun selbst zu therapieren durch Yoga, Jogging etc. Geht aber nicht weg. Was soll ich machen? Der Hausarzt weiss nicht mehr weiter. Ich mag auch nicht mehr zu den Spezialisten gehen. Nach denen habe ich ja nichts.
Vielen Dank ***** ***** für Ihre Hilfe und Antwort
Freundliche Gruesse Valerie
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Neuro0902 hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Tag,
wenn tatsächliche in der Elektrophysiologie eine Irritation des Nervus ischiadicus festgestellt wurde und Ihr MRT der Wirbelsäule unauffällig ist, dann ist die Wahrscheinlich sehr groß, dass ein Zusammenhang mit der Verhärtung im Gesäßbereich besteht. Ein sogenanntes Piriformis-Syndrom führt zu einer Reizung des Ischiadicus im Inneren des Gesäßmuskels. Hier existiert eine sogenannte Lücke/Durchtrittspunkt, an der der Musculus piriformis zu einer Kompression des Nerven führen kann. Eine gezielte Physiothapie oder eine lokale Infiltration des Piriformis (Piriformis-Blockade) kann hier Abhilfe schaffen.
Mit freundlichen Grüßen
Christian Theiß
Neuro0902 und 2 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Vielen Dank ***** ***** habe ich nun eine beruhigende Antwort auf mein Problem. Nun sind die Fragen:

welcher Facharzt kann mir diese Infiltration des Piriformis machen?

Woher kriegt man ein Piriformis-Syndrom? Kann es vom Sport kommen?

Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort.

Valérie

Experte:  Neuro0902 hat geantwortet vor 3 Jahren.
Eine Piriformis Blockade kann ein Neurochirurg oder ein Orthopäde durchführen, manchmal auch Hausärzte mit entsprechender Erfahrung/Spezialisierung. Ursachen hierfür sind vielfältig, meist Verspannungen/Verhärtungen der Muskulatur durch "falsche" Bewegungen mit Überdehnung der Muskelfasern.