So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 24670
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ich habe einen Knubbel auf der Kniescheibe seit einem Sturz

Kundenfrage

Ich habe einen Knubbel auf der Kniescheibe seit einem Sturz vor 3 Jahren. Taubeneigroß und bis vor 3 Tagen schmerzlos. Nun ist er rot und sehr schmerzhaft. Gestern waren die Schmerzen weg, heute wieder da. Zur akuten Linderung Eis oder Wärme?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Morgen ,
Eis. Aber evtl. auch mal Entfernung des Knubbels, bei dem es sich um ein organisiertes Hämatom, also einen durchbauten, verfestigten Bluterguss handeln wird. Der kann sich durch Belastung immer mal wieder entzünden. Die Operation kann man ambulant machen.
Alles Gute!
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 2 Jahren.
Möchten Sie dazu noch eine Frage stellen?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Guten Tag Frau Dr. Höllering,

vielen Dank für Ihre Antwort. Ich hatte schon laienhaft vermutet, dass es sich evtl. um einen Grützbeutel handeln könnte? Oder ist das das gleiche? Gibt es Unterschiede bei der Entfernung? Ist die Operation unkompliziert oder muss ich damit rechnen, evtl. mehrere Tage auszufallen? Es gibt Horrorberichte im Internet über monatelange Drainagen und endlose Schmerzen...

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 2 Jahren.
Gern geschehen.
Neben einem Hämatom kann es tatsächlich ein verletzter Schleimbeutel (nicht Grützbeutel) sein,den man recht problemlos herausnehmen kann.
Monatelange Schmerzen oder gar Drainagen kommen nur bei Komplikationen in Frage, wie z.B. bei Infektionen, oder wenn der Beutel nicht vollständig entfernt wurde. Das ist aber sehr,sehr ungewöhnlich... Aber es landen auch meist nur die "Horrorfälle" als Geschichte im Netz.
Dr. Gehring und 2 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.