So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Höllering.
Dr. Höllering
Dr. Höllering, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 10649
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Höllering ist jetzt online.

Entgleistes Immunsystem

Kundenfrage

Bei meiner Schwester gab es im Jänner ein Zahnbehandlung, in der Folge kam es zu einer Zahntasche (?), dann eine massive Herpesinfektion. Taubheitsgefühle in den Lippen, geschwollenes Zahnfleisch, Druck im OK, ... Wurzelbehandlung, bei der es leider zu einem Unfall kam: Spülungsmittel ging in die Kieferhöhle. HA meinte, post-Zoster-Neuralgie, Neurologe, Lyrica. MRT, HNO Versuch, mit Tamponaden den ABfluss zu erreichen, Verschlechterung. Ausräumung der Sekretretention (Sinuslift-OP bei ZA), gallertige Substanz, leider wurde kein Abstrich gemacht. Fertigstellung der Wurzelbehandlung. Allergische Reaktionen auf Medikamente, Metalle, Lebensmittel. Metalliger Geschmack im Mund, geschwollene Zunge (dunkle Streifen). Nach der Einnahme von Dentinox kaltschweißig, Herzrasen, Taubheit der ganzen linken oberen Körperhälfte, große Schmerzen im linken Bein ... "Mundstrom" wurde diagnostiziert, schäumender Speichel, Tinnitus. Bioresonanz:Schwermetallbelasung - milde Ausleitung mit Knoblauch, Koriander, Chlorella-Alge. Sämtliche Hygieneartikel (Haushalt, Körper) durch weniger giftige ersetzt (Laurylether bzw.Laurylsulfate sind der Teufel für sie, das wissen wir schon). Neu: Reaktion auf Histamine. Reaktion: Anschwellen des OK, Zähne fühlen sich an, wie aus Plastik, Mundhöhle wird kleiner, Spannungsschmerz im OK, Zahnschmerz, schäumender, zäher Speichel, große Schluckbeschwerden. Gestern "Supergau" nach Anbringen eines "pads" - die Farbe soll der Wirkstoff sein - auf der Wange beinahe kollabiert, der ganze linke Arm eine juckende Quaddel, die Wange ebenso. (NB: frontotemporale Arachnoidalcyste re) Allergieaustestung betreffend Zahnfüllungen, allergisch gegen 3 Substanzen, die waren aber nicht in der Füllung. Erneut anschwellen der li Gesichtshälfte (Kieferhöhle?), Schmerzen, Schlafstörungen, "entgleistes Immunsystem". War bis zum Jänner topfit, laufen, Yoga ... gesunde Ernährung ... heute nach 300m völlig erschöpft. Mittlerweile psychisch sehr belastet - burn out -. Ist sich sicher, dass der Zahn heraus muss, fühlt sich viel zu schwach und vor allem: Wie soll das gehen, wenn sie Desinfektionsmittel, ja selbst desinfizierte Instrumente im Mund nicht verträgt. Sie hat mittlerweile große Angst, einen solchen Eingriff nicht zu überleben. Sie ist weder hysterisch noch hypochondrisch, ziemlich sicher eine HSP. Was können wir tun wohin sollen wir uns wenden? Interne? Neuro? Gibt es spezielle Einrichtungen für Menschen mit genau diesem Leiden? Vielen Dank!

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Djimikaja hat geantwortet vor 2 Jahren.

SERVICE-MITTEILUNG

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected]



in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin