So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Höllering.
Dr. Höllering
Dr. Höllering, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 24005
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Höllering ist jetzt online.

Guten Tag, seit ca. 1 Jahr gehe ich durch die tägliche Hölle..

Kundenfrage

Guten Tag,
seit ca. 1 Jahr gehe ich durch die tägliche Hölle..
Im Sept. 13 habe ich meinen 2 Sohn (Wunschkind) zur Welt gebracht. Er hatte nach 5 Wochen Norovirus..
Ich habe kurz darauf Bauchschmerzen bekommen und seit dem und bis heute der pure Arztemarathon... U-Schall... Nix auffälliges. Im Januar stellte sich täglicher Durchfall ein.Bis dahin eher harten Stuhlgang.
Habe bis März 14 gestillt.Im Januar Magenspielgelung = C-Gastritis / funktionelle Dyspepsie
Im Februar 2 mal kurz hintereinander Magen Darm Infekt... Mit Fieber und allem drum und dran. Anfang März die totale Übelkeit und zusammenbruch mit Herzryhtmusstörungen. 4 Tage stationär KH. Erneute Magenspiegelung + zusätzlich Darmspiegelung... = NIX
Seit her ist mir immer wieder übel habe täglich meist morgens Durchfall. nicht wässrig aber sehr sehr weich. Kommt auch mit Karacho hinten raus. Stuhlgang ist nicht mehr geformt und enthält oft unverdaute Nahrungsmittel.
Im April dann MRT Abdomen. einzige Ergebnis Gallengries und Gallenflüßigkeitssignal hier etwas stärker da etwas schwächer... Sonst alles unauffällig.
MRT SELLINK im Juni ohne Ergebnis.
Seit April schlage ich mich mit ständigen BWS Schmerzen rum. Physio und einrenken bringen nicht viel. Etliche Blutbilder... Irgendwie immer einzene Blutwerte mal leicht erhöht oder erniedrigt aber nichts wo jemand mal ernsthaft was dazu sagen konnte.
ApH lag bei 136 im Juli bei Blutbild wegen angeblicher Blasenentzündung? Laut Urin Zystitis jedoch kein brennen beim Wasserlassen. hatte einfach nur rechtsseitige Flankenschmerzen die ich bis heute immer wieder habe....
Lipase war mal etwas erniedrigt (95) Transferritin etwas niedrig, deshalb Spritzen... im Mai
Etliche Sonos ohne Befund... Im August kam laut Atemtest eine Laktoseintoleranz raus... 78 ppm... Ach ja seit ca Februar leide ich auch jede Nacht an einachlafenden Händen...
Rö HWS Mrt HWS ohne Befund
KPT messung im Mai ohne Befund...
Kein Mensch kann mir sagen was los ist... Aber ich merke dass mit meinem Körper irgendwas nicht stimmt.
Sehr oft Übelkeit, jede Nacht ab 2 Uhr ca Schlafstörungen. Wache auf und komm nicht mehr in Tiefschlaf.....Hin und wieder leichte Nachtschweiss oft mals nur auf der Brust.
rechts am Kinn richtung hinten seit Mai Pickel die einfach nicht weg wollen...
Rechte Flanke gibt es einen Punkt der auf Druck weh tut... wenn ich mir hinten etwas fester auf den rechten Rücken klopfe schmerzt es.. Das muss doch alles etwas zu bedeuten haben ..
Stuhlproben Elastase o.B.
Bakterien und Keime o.B.
Candida o.B.
Allergietest Histamin o.B:
Ich hab solche Angst Krebs zu haben............ BSD??? Es spricht so viel dafür oder seh ich das falsch???
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Tag,
Hier spricht überhaupt nichts für eine Krebserkrankung, schon gar nicht für BSD- Krebs, der nach diesem langen Verlauf ja zumindest Blutbild oder Ultraschall verändert haben müsste. Außerdem zeigt der sich nicht in solchen Durchfällen, sondern meist mit ekligen, gürtelförmigen Schmerzen.
Ich kann mir gut vorstellen, dass neben der Laktoseintoleranz noch eine Fruktose- oder Sorbitolintoleranz vorliegen, Das wären die wahrscheinlichsten Ursachen Ihrer Probleme, passt zu allen Befunden, und beides sollten Sie (neben einer Glutenallergie) bei einem Gastroenterologen noch austesten lassen.
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 2 Jahren.

Guten Tag, Gern habe ich mich Ihrer Angst und Sorge angenommen und Ihre Frage zügig und fachgerecht beantwortet.Sie haben meine Antwort gelesen. Haben Sie noch eine Frage dazu? Dann stellen Sie sie mir bitte, denn natürlich schreibe ich auch gern mehr dazu. Falls nicht, wäre es nett, wenn Sie meinen Rat mit einer freundlichen Bewertung danken würden, denn nur dann erhalte ich eine anteilige Vergütung aus Ihrem Gutscheinguthaben für meine Hilfe. Herzlichen Dank und alles Gute!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin