So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Höllering.
Dr. Höllering
Dr. Höllering, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 10649
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Höllering ist jetzt online.

anhaltende Röte in meinem Gesicht

Kundenfrage

Guten Abend, Ich wollte wissen woher, ihrer Meinung nach, die anhaltende Röte in meinem Gesicht kommt. War schon des Öfteren beim Hautarzt. Das erste mal vor ca. 2 Jahren wegen Akne im Gesicht und auf dem Rücken. Ich bekam einen Aknemycinstift gegen die akuten Entzündungen und eine eigens angemischte Salicylsäure!? zum reinigen. Beides sollte ich je morgens und abends auftragen. Nach einiger Zeit verschwand die Akne dann auch komplett, bis sie fast noch schlimmer wiederkam - Diesmal aber mit dieser anhaltenden Röte. Deswegen war ich erneut beim Hautarzt, der mir dagegen Nadixacreme verschrieben hat, welche aber gar nicht wirkte. Daraufhin wollte er mir Aknenormin verschreiben. Dieses habe ich abgelehnt und mir nun vor ca 3 Monaten einen anderen Hautarzt gesucht (Uniklinik). Beim ersten Besuch bekam ich Erythromycincreme verschrieben, die mit Linola in der Apotheke angerührt wurde, aber auch keine Erfolge zeigte. Beim Kontrollbesuch war ein anderer Arzt anwesend, der mir die Diagnose Rosazea stellte. Er empfahl mir mein Gesicht morgens und abends mit ph-neutraler Seife zu waschen und danach Metrocreme aufzutragen. Nach ca 3 Wochen waren alle größeren Pickel/Pusteln verschwunden und es kamen auch keine neuen nach. Auch die Röte ist seit Beginn der Behandlung nicht mehr so sehr extrem. Jedoch sieht man es immer noch deutlich und ich benutze die Creme jetzt seit ca 3 Monaten. Eine weitere Verbesserung scheint sich nicht einzustellen. Nun frage ich mich, ob ich überhaupt an Rosazea leide. Auf Bildern von Rosazea-Patienten wirken die Rötungen immer mehr oder weniger punktuell. Bei mir ist das komplette Gesicht mit Ausnahme von Augenpartie und Stirn betroffen. Des weiteren sind die Rötungen morgens nach dem Aufstehen bei weitem nicht so extrem wie über den Tag verteilt und auch von Tag zu Tag unterschiedlich strark ausgeprägt. Mein Gesicht glüht manchmal richtig und ist auch extrem heiß, wenn ich meine Wangen und Nase berühre. Da ich in letzter Zeit ab und an Probleme mit meiner Verdauung (Nach dem Essen starkes Rumoren und Blubbern im Bauchraum und vereinzelt Schleimauflagerungen auf dem Stuhl - jedoch keine Schmerzen, Blut etc.) habe, frage ich mich, ob ich eventuell an irgendeiner Unverträglichkeit/Intoleranz leide, die sich eben auch auf meine Gesichtsfarbe auswirkt. Zusammenhänge mit bestimmten Lebensmitteln oder anderen Stoffen denen ich im Alltag begegne konnte ich keine ausmachen, würde es aber auch nicht ausschließen. Um sich ein besseres Bild machen zu können, hänge ich ein Foto an. http://fotos-hochladen.net/uploads/imagepbrm9eucjq.jpg Ich hoffe hier auf Abhilfe und bedanke ***** ***** Vorraus

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Djimikaja hat geantwortet vor 2 Jahren.

SERVICE-MITTEILUNG

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected]

oder

Tel.:
0800(###) ###-####/span>

Montags bis Freitags von 09:00-18:00

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin