So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Höllering.
Dr. Höllering
Dr. Höllering, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 23774
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Höllering ist jetzt online.

Betr.: systhemische Vaskulitis was mich zur Zeit am meisten

Kundenfrage

Betr.: systhemische Vaskulitis
was mich zur Zeit am meisten fertig macht, ist das unverschämt schmerzhafte Brennen und Jucken der Haut (Brust, Arme Beine) - als würde ich in Flammen stehen und das 24 Stunden lang. Äußerlich habe ich so gut wie alles durch aber es kommt ja von innen.
Wo liegt die Quelle dieses Symptoms? Was kann ich dagegen noch tun?
Danke ***** ***** umsetzbare Behandlung - mit freundlichen Grüßen
Ina Wittich
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Morgen,#

Eine Vaskulitis ist eine rheumatische Erkrankung, deren Symptome sehr gut durch Rheumamittel gelindert werden können:

• Antimalariamittel Quensyl ®
• Azathioprin Imurek ®
• Cyclosporin A Sandimmun ®
Methotrexat Lantarel ®
• Leflunomid Arava ®
• Cyclophosphamid Endoxan ®
• Mycophenolat Mofetil CellCept®
• TNFα –Blocker Remicade®, Enbrel®, Humira®
• Mabthera Rituximab ®

Auch mit Kortison kann man das innere Brennen gut lindern und die Organe schützen. Sie haben bisher naturheilkundliche Ansätze versucht. Jetzt würde ich mal einen guten Rheumatologen aufsuchen und es mit der Schulmedizin versuchen. Eine Vaskulitis nämlich ist eine Entzündung vieler Adern, die auch die Organe ernsthaft schädigen kann und darum konsequent behandelt werden sollte.

Alles Gute!
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Werte Frau Dr. Höllering,


leider ist Ihre Antwort völlig unbefriedigend, denn das steht in -zig Artikeln im Internet, was nichts kostet.


Ich habe seit 25 Jahren eine Naturheilpraxis und bin natürlich medizinisch geschult und habe auch sicher schon Kortison genommen - ich werde nie wieder diesen Service in Anspruch nehmen, weil er zu banal und allgemein ist! Schade um meine 50.- €!


Da ich mich so intensiv seit vielen Monaten mit der Vaskulitis beschäftige, weiß ich wahrscheinlich mehr als Sie über diese Krankheit. Ich hätte ja auch gehofft, daß ein Rheumatologe antwortet, der mit dieser sehr komplizierten Krankheit Erfahrung hat. Warum hat man Ihnen diesen Fall überlassen als Nichtfachfrau?


Mit freundlichen Grüßen


Ina Wittich, Heilpraktikerin

Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 2 Jahren.
Weil ich als Ärzte in für Innere (sic!) und Allgemeinmedizin seit 25 Jahren Rheuma- und Vaskulitispatienten behandle. Dass Sie als Heilpraktikerin mehr darüber zu wissen glauben, ist erschütternd.

Sie sind mit Ihrem naturheilkundlichen Ansatz gescheitert, darum mein schulmedizinischer Ansatz. Fakt ist, dass Sie eine entzündliche Grunderkrankung antientzündlich behandeln müssen; oder leiden.


Ich gebe diese Frage frei, vielleicht mag sich jemand anders damit beschäftigen. Wir haben eine kluge Homöopathin, die das vielleicht tut.

Falls nicht, erhalten Sie auf Anfrage Ihr angezahltes Guthaben zurück.

Alles Gute!
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sorry, aber ich wollte Sie nicht unterschätzen aber "erschütternd" ist das nun wirklich nicht, denn ich bin seit Jahrzehnten in schulmedizinischer Behandlung und bin nur Heilpraktikerin geworden, weil ich als "unheilbar" eingestuft wurde.


Ohne Alternative Medizin würde ich hier gar nicht mehr alleine leben können, wenn ich überhaupt noch wäre!!!


Ich brauche keine homöopatische Unterstützung, da ich selbst firm auf diesem Gebiet bin und diese schon voll "ausnutze".


Sie haben einfach meinen sehr ernsten Zustand nicht erkannt und das ist ja okay, was ja vielen Patienten mit der Schulmedizin so geht.


Ich wünsche Ihnen ein harmonisches Wochenende und danke für Ihre Mühe.


lichtvolle Grüße


Ina Wittich


 

Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ich halte Ihren Zustand für ausgesprochen ernst.
Auch Ihnen ein schönes Wochenende.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin