So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Mustermann.
Mustermann
Mustermann, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 114
Erfahrung:  Facharzt für Anästhesie, Notfallmedizin und Intensivmedizin.
48484863
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Mustermann ist jetzt online.

Guten Tag, für eine Drehbuchrecherche brauche ich eine besondere

Kundenfrage

Guten Tag, für eine Drehbuchrecherche brauche ich eine besondere medizinische Information. Der Film spielt in der DDR, 1989. Eine 60jährige Frau bricht zusammen, nachdem sie seit längerer Zeit Herzprobleme hat (Herzstolpern, Kurzatmigkeit). Im Krankenhaus wird ein Infarkt dagnostiziert bzw. eine Ballondilatation durchgeführt, um einen Infarkt abzuwenden bzw. was könnte es noch sein? - Worum es mir geht: Die Frau geht nach 3 Tagen - gegen den Rat des Arztes - nach Hause und versucht Normalität. Ist aber geschwächt. Was können also de Ärzte im KH diagnostiziert bzw. gemacht haben. Ich brauche hier im KH - wie immer im Film - die größtmögliche Dramatik aber eben auch die Glaubwürdigkeit, dass sie nach Hause gehen kann bzw. glaubt, das zu können. Später wird sie wieder zusammenbrechen. Vielen Dank ***** ***** Hilfe, A. Hess
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Moderator hat geantwortet vor 3 Jahren.

SERVICE-MITTEILUNG

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected]

oder

Tel.:
0800(###) ###-####/span>

Montags bis Freitags von 09:00-18:00

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Tag.
Ich versuche Ihre Frage zu beantworten, da noch kein anderer Kollege geantwortet hat, obwohl ich nicht aus der DDR stamme und Daten über das dortige Gesundheitswese retrospektiv kaum zu bekommen sind.
Zu dieser Zeit gab es auch in der BRD die Ballondilatation nicht als Standardverfahren. Als neues Verfahren kam die Lysetherapie auf, mit der Gerinnsel in der Blutbahn wieder aufgelöst werden können. Ob diese Therapie in der DDR verfügbar war, kann ich nicht sagen. Die skönnte ich mir aber als Therapieversuch mit der von Ihnen geforderten Dramatik vorstellen. (Vielleicht hat ja ein Arzt das medikament aus dem Westen "besorgt") Wenn Sie sich an eine größere Klinik in den Neuen Bundesländern mit Kardiologie wenden, finden Sie bestimmt einen Kollegen der aus dem Nähkästchen plaudern kann.
Die Standardtherapie zu dieser Zeit war eher auf körperliche Schonung ausgerichtet und Vermeidung einer Vergrösserung des Infarktes mit Heparin ausgerichtet. Zusätzlich psychische Abschirmung.
Viel Erfolg bei Ihrem Projekt.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin