So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20589
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

mein 12 jähriger sohn hat geschwollene lymphknoten dazu fieber

Kundenfrage

mein 12 jähriger sohn hat geschwollene lymphknoten dazu fieber übelkeit ,kopfschmerzen u.bauchweh,habe erytromycin 500mg 2mal 2 verschrieben bekommen,verträgt es aber nicht bricht jedesmal danach stark,soll ich abrechen,habe angst das es was bösartiges sein könnte?seit heute nimmt er das antibiotika
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

die geschilderten Beschwerden sprechen für einen bakteriellen Infekt, eine solche Lymphknotenschwellung ist eine natürliche Abwehrreaktion des Körpers darauf. Die antibiotische Behandlung ist die richtige Massnahme, bei Erbrechen als Reaktion auf die Einnahme wäre an eine Umstellung auf ein anderes Präparat zu denken, eventuell auch in Spritzenform. Dazu sollten Sie sich noch heute an den ärztlichen Notdienst (Tel.: 116 117), oder die Ambulanz der Klinik wenden. Einen bösartigen Zusammenhang können Sie hier aber ganz sicher ausschliessen.
Gute Besserung für Ihren Sohn.


Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch positive Bewertung zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele