So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Djimikaja.
Djimikaja
Djimikaja, Moderator
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 29
34951060
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Djimikaja ist jetzt online.

Hallo, lieber Augenarzt, ich bin jetzt 66 Jahre alt. Habe

Kundenfrage

Hallo, lieber Augenarzt,
ich bin jetzt 66 Jahre alt. Habe 2 Augenoperationen "Grauer Star" (2007 und 2009).
Nach der 1. Op wurde bei mir auch noch der "Grüne Star" festgestellt. Seit Ende 2007 nahm ich Augentropfen (Xalatan - damit war ich glücklich und kam auch bis zum nächsten Termin aus), diese sind jedoch, lt. meines Augenarztes, nicht mehr verfügbar.
Seit Anfang diesen Jahres bin ich nun neu eingestellt auf Latano-Tim Vision. Auf der Flasche steht nach 28 Tagen nicht mehr zu verwenden. Nun komme ich mit diesen Augentropfen höchstens 20 Tage hin, manchmal nur 18 T. (3 x 28 T sind 84 Tage) nun hat ein Quartal durchschnittlich 3 x 30 T, also 90 Tage, mir fehlt also, sollte ich tatsächlich 28 Tage hinkommen pro Quartal immer noch 1 Woche, das sind trotzdem 4 Wochen im Jahr. Aber solange reichen die Tropfen sowieso nicht.
Mein Arzt lässt nicht mich sich reden, 1 Rezept im Qartal, ansonsten eben ein "grünes" Rezept, das mich dann jedesmal über 50 Euro kostet. Ich bin Rentnerin und die Rente ist nicht gerade üppig im Osten.
Ich bin ganz verzweifelt, sollte ich eine Woche im Quartal (oder eben nur solang die Tropfen reichen) und danach gar keine Tropfen nehmen, oder gibt es andere Augentropfen mit einem adäquaten Wirkstoff.
Danke ***** ***** Antwort
Karin Schiefer
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Tag,

die Reaktion Ihres Augenarztes ist nicht nachvollziehbar und auch nicht tin Ordnung! Er ist verpflichtet, Ihnen eine ausreichende Menge an Augentropfen zu verschreiben, und es kommt überhaupt nicht in Frage, dass Sie eine Flasche selber bezahlen!

Wenn Sie die Tropfen exakt dosieren und dennoch nicht hinkommen (natürlich sollten keine verschwendet werden), dann MUSS er Ihnen weitere aufschreiben. Natülich möchte er sein Budget einhalten, aber er hat kein Recht, Ihnen die notwendige Medikation zu verweigern.

Bitte wenden Sie sich an Ihre Krankenkasse oder an die örtliche Ärztekammer. Diese werden sich an Ihre Seite stellen.

Alles Gute!
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Tag,

Gern habe ich mich Ihres Problems angenommen und Ihre Frage fachgerecht beantwortet. Haben Sie noch eine Frage dazu? Dann stellen Sie sie mir bitte, denn natürlich schreibe ich auch gern mehr dazu. Falls nicht, wäre es nett, wenn Sie meinen Rat mit einer freundlichen Bewertung danken würden, denn nur dann erhalte ich eine anteilige Vergütung aus Ihrem Gutscheinguthaben für meine Hilfe.

Herzlichen Dank und alles Gute!
Experte:  Djimikaja hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

bitte wenden Sie sich an den JustAnswer Kundendienst unter

[email protected]

oder

Tel.: 0800 1899302

Für diese Frage haben wir keine gültige E-Mail vorliegen.

Bitte geben Sie bei Ihrer Kundendienst-Mitteilung das Benutzer-Konto „JACUSTOMER-0f5dqwhb- an.


Oder ändern Sie diese in Ihrem Benutzer-Konto „JACUSTOMER-0f5dqwhb-unter „Mein Konto / Neue E-Mail-Adresse eingeben“.


Vielen Dank.


Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin