So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20200
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo! Meine Frau hat seit ca. 8 Jahren Nächte mit Unterbrechungen

Kundenfrage

Hallo!
Meine Frau hat seit ca. 8 Jahren Nächte mit Unterbrechungen mal länger, meistens kurz wegen der Kinder.
Sie hat aber zudem keine Lust auf Sex. Dies war schon vor den Kindern selten (1x im Monat oder weniger). Seit den Kindern eher 1x im halben Jahr.
Ich habe mit Ihr darüber erst vor kurzem gesprochen und Sie meint, das es Sie nicht stören würde und Sie halt so wäre.
Könnte eine Hormonstörung vorliegen, da Sie auch auffällig schlapp ist beim Aufstehen morgens (Hat das Gefühl Sie kommt nicht auf), sehr niedrigen Blutdruck und 1x im Monat Migräne hat. Abends vor dem Einschlafen dreht sich ihr häufig alles, als wenn Sie zuviel getrunken hätte.
Ihre Regel ist viel zu stark und dauert immer 10Tage, daher hatte ihre Frauenärztin Cerazette verschrieben, obwohl Sie schon eine Kupferspirale hat.
Nach Einnahme wurde die Migräne häufiger und ständige Schmierblutungen traten auf, so das diese wieder abgesetzt wurde.
Was könnte Sie haben? Schilddrüse und andere körperlichen Sachen wie Herz wurden schon Untersucht.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

eine hormonelle Regulationsstörung kann in diesem Fall durchaus eine Rolle spielen. Wenn keine Hormonpräparate vertragen werden, würde ich zur Anwendung eines pflanzlichen Mönchspfefferpräparates raten (z.B. Agnucaston, rezeptfrei in der Apotheke). Damit sollte dann in einigen Wochen eine Besserung eintreten.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo!


 


Danke für Ihre Antwort!


 


Welche Möglichkeiten gibt es um den Hormonmangel festzustellen (eventuelle Selbsttests) und vor allen Dingen brauche ich fachliche Tipps um meine Frau davon zu Überzeugen, das Sie sich daraufhin untersuchen lässt.


Sie ist leider der Meinung, das Ihr Verhalten normal ist und Sie Gesund ist. Die Kreislaufbeschwerden kommen Ihrer Meinung nach von zu wenig Schlaf.In Summe kommt Sie schon auf 6,5-7,5 Stunden Schlaf wird aber bei jedem Husten unserer kleinen (2,5 Jahre) wach. Ihr Schlaf ist nicht tief, daher der Schlafmangel. Sie möchte auch keine Oropax in den Ohren. Ich werde leider erst viel später wach und bin wegen Schichtdienst nicht immer da.Das ganze Thema hat leider auch schon zu Beziehungsproblemen bei uns geführt.


 


MfG

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 3 Jahren.
Wenn der Mönchspfeffer keine Lösung bringen sollte, würde ich zu einer Überprüfung der Hormonwerte durch einen Endokrinologen raten.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Welche Dosierung ist denn Empfehlenswert? Kann ich die Dosierung selbst herausfinden? Wie soll er eingenommen werden?


 


Ich habe gelesen, das Mönchspeffer je nach Dosierung eine gegenteilige Wirkung haben soll.


 


MfG

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 3 Jahren.
Bitte wenden Sie 1 Tablette täglich durchgehend an.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin