So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowi.
Ortho-Doc Nowi
Ortho-Doc Nowi, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2088
Erfahrung:  Arzt f. Orthopädie, 36 J. Praxis; Unfallchir., Sportmed.,
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Ortho-Doc Nowi ist jetzt online.

Nach zwei Bandscheiben-OPs am 10.06. und 02.07.14 an L5/S1

Kundenfrage

Nach zwei Bandscheiben-OP`s am 10.06. und 02.07.14 an L5/S1 und L4/L5 habe ich immer noch starke Schmerzen im rechten Unterschenkel. Warum nur ?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Patient, schön dass Sie in unser Forum gekommen sind. Ich bin Orthopäde mit einer langen ärztlichen Erfahrung im Krankenhaus, Praxis und Reha und beantworte gerne Ihre Frage.
Es ist nicht selten, dass trotz einer Bandscheibenop. noch Schmerzen, Gefühlsstörungen und Lähmungen vorhanden sind. Die beschädigten Nerven / Nervenwurzeln benötigen noch lange Zeit, um sich zu erholen. Die sehr starken Schmerzen, die Sie vor einer OP hatten, sollten jedoch weg sein.

Es kommt auch darauf an, was vor den Operationen für Symptome vorhanden waren und welcher Befund. Wenn Sie eine Lähmung haben, sind normalerweise auch die Schmerzen weg. Wenn sich die Lähmung wieder zurückbildet und sich die Nerven erholen, können sogar auch erst einmal wieder die schmerzleitenden Nerven zurückkommen und sich melden.

Es gibt auch ein sogenanntes "Schmerzgedächtnis", wenn Sie längere Zeit unter Schmerzen litten. Das Gehirn hat sich sozusagen "gemerkt", wo Schmerzen sind und muss es sich erst einmal wieder abgewöhnen. Daher ist es sinnvoll, mit Schmerzmitteln den Schmerz zu unterdrücken, damit das Gehirn den Schmerz wieder "vergisst".

Sie sehen, es ist nicht einfach online zu erklären, warum Sie noch Schmerzen haben, da es viele Möglichkeiten gibt. Auch kann nach so einer kurzen Zeit noch eine Schwellung im OP-Gebiet bestehen, es könnte sich auch Narbengewebe gebildet haben oder die Wirbelsäule ist noch instabil.

Sie sollten eine 3-wöchige stat. Rehamaßnahme durchführen lassen mit Krankengymnastik, Bewegungsbädern, Unterwasserdruckstrahlmassage, Akupunktur und ausreichend schmerzlindernden Medikamenten unter fachärztlicher orthopädischer Kontrolle.

Ich wünsche Ihnen gute Besserung.

Wenn ich Ihnen behilflich sein konnte, würde ich mich über eine positive Bewertung freuen. Bei Bedarf helfe ich gerne weiter.
-----------------
Diese Information kann nicht die Konsultation beim Facharzt vor Ort ersetzen und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Da sie nur auf Ihren Angaben besteht, ist eine Haftung ausgeschlossen.
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo, haben Sie die Antwort gelesen? Wenn noch Unklarheiten bestehen, beantworte ich sie gerne, ansonsten bitte ich um eine positive Bewertung zur Honorierung meiner Bemühung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin