So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowi.
Ortho-Doc Nowi
Ortho-Doc Nowi, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2059
Erfahrung:  Arzt f. Orthopädie, 36 J. Praxis; Unfallchir., Sportmed.,
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Ortho-Doc Nowi ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin seit ein paar Monaten

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin seit ein paar Monaten in psychologischer Behandlunf, weil ich Angst vor ALS habe. Ich bin mehrfach neurologisch untersucht worden. Ich achte sehr auf meinen Körper und nehme jede Kleinigkeit intensiv wahr. Nun ist mir aufgefallen, dass meine linke Wade erwas dünner ist, als meine rechte Wade und diese Nachts zuckt und vibriert. Es ist mittlerweile eine ziemliche Selbstkontrolle daraus entstanden. Z.B. Ist mir aufgefallen, dass wenn ic auf dem linken Bein auf der Ferse stehe kaum Kraft habe den Fuß obem zu halten, wenn ich dagegen drücke und rechts hab ich diese. Also Bewegungen, die man normalerweise gar nicht macht. Ih hoffe Sie können mir weiterhelfen, da ich ungern nochmals zu einem Neueologen gehen möchte. bin 24 Jahre alt.
Mit freundlichen Grüßen

Tobias Neu
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
ich bin Orthopäde und habe eine lange ärztliche Erfahrung im Krankenhaus, Praxis und Reha und beantworte gerne Ihre Frage.
Die Symptome, die Sie beschreiben, passen eher zu einer leichten Fußheberparese, die durch einen Bandscheibenschaden oder einer Nervenwurzelkompression i.B. zwischen 4. und 5. Lendenwirbel ausgelöst wird.

Die Muskulatur der Fußheber befindet sich an der Außenseite vor dem Schienbein, also nicht in der Wade! Ich empfehle Ihnen, ein MRT (Kernspintomografie) der Lendenwirbelsäule durchführen zu lassen und sich an einen Orthopäden zu wenden, der die nötigen Untersuchungen veranlassen kann.

Bei der ALS kommen häufiger auch spastische Zeichen (Bewegungsstörungen mit Krämpfen und Verspannungen) zusammen mit Lähmungen vor. Eine elektromyographische und elektroneurographische Untersuchung ist zur Diagnosestellung unabdingbar.

Eine Übersicht über die bei einer ALS auftretenden Symptome gibt Ihnen die folgende Seite:

http://de.wikipedia.org/wiki/Amyotrophe_Lateralsklerose

Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben und würde mich über eine positive Bewertung freuen. Bei Bedarf helfe ich gerne weiter.

--------------------
Diese Information kann nicht die Konsultation und körperliche Untersuchung beim Orthopäden oder Neurologen ersetzen und beruht nur auf Ihren Angaben, eine Haftung ist daher ausgeschlossen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin