So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Arzt-Psychother...
Arzt-Psychotherapeut
Arzt-Psychotherapeut, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 219
Erfahrung:  allg. Medizin, Psychotherapie, Mehrjährige Erfahrung in stationärer und ambulanter Psychiatrie
59152463
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Arzt-Psychotherapeut ist jetzt online.

Schwitze sehr stark nur am Kopf (Gesicht und Haare) sodass

Kundenfrage

Schwitze sehr stark nur am Kopf (Gesicht und Haare) sodass mir das Wasser, beim gehen, kochen essen sowie nach dem duschen baden Haare waschen so runterläuft, das ich mich immer wieder abtrocknen muss bis das schwitzen nachlässt.

Nehme Blutdruck-Tabletten morgens und abends 240 mg, Valproinsäure-ratiopharm 300 morgens und abends eineTablette ein und abends eine Amioxid-neuraxpharm 120 mg.

Was kann ich machen. Bin 63 Jahre und das hat nichts mit den Hormonen zu tun lt. dem
Hausarzt.
Vielen Dank XXXXX XXXXX MfG G. Schürmann
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Arzt-Psychotherapeut hat geantwortet vor 3 Jahren.

Arzt-Psychotherapeut : hallo versuche gerne ihnen etwas weiterzuhelfen
Arzt-Psychotherapeut : Grundsätzlich unterscheidet man zwei Arten des Schwitzens: das thermoregulatorische und das emotional bedingte Schwitzen. Diese werden durch unterschiedliche zentrale Regelkreise kontrolliert: im Fall des thermoregulatorischen Schwitzens hauptsächlich über den Hypothalamus und beim emotional bedingten Schwitzen hauptsächlich über das limbische System im Gehirn.Das vermehrte Schwitzen, die Hyperhidrose, kann entweder generalisiert oder lokal, wie bei ihnen, vorkommen. Die häufigste Form, die primäre fokale Hyperhidrose, betrifft vor allem Achseln, Füße, Hände oder das Gesicht, also Areale, die vor allem für das emotionale Schwitzen verantwortlich sind. Die sekundäre Hyperhidrose entsteht durch Störungen des zentralen oder peripheren Nervensystems.Zur Therapie der Hyperhidrose gibt es mehrere konservative und operative Therapieverfahren. Konservative Therapieoptionen bestehen in der lokalen Applikation/cremen von Aluminiumchlorid, der Leitungswasser-Iontophorese oder der intrakutanen Injektion von Botulinumtoxin, Botox. Operative Verfahren sind die endoskopische Sympathektomie oder die axilläre Kürettage und die Liposuktion, bei der bestimmte Schweißdrüsen entfernt werden. Es gibt auch andere medikamentöse Ansätze (zum Beispiel Anticholinergika), die vor allem bei einer generalisierten Hyperhidrose eingesetzt werden können. Empfohlen wird ein stufenweises Vorgehen in der Therapie der Hyperhidrose, mit dem Ziel als erstes nebenwirkungsarme lokale Therapien auszuschöpfen.Kompetenter Ansprechpartner dazu wäre ein Hautarzt, der ihnen dazu noch genauere Erklärungen geben kann.Ich hoffe Ihnen damit einen ersten Überblick und ein paar Antworten auf ihre Frage vermitteln zu können.freundliche GrüsseArzt-PsychotherapeutM.M.
Experte:  Arzt-Psychotherapeut hat geantwortet vor 3 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  Arzt-Psychotherapeut hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sie haben meine Antwort nochmals angesehen, aber noch nicht mit einer freundlichen Bewertung honoriert. War sie klar genug, oder hat ihnen noch etwas gefehlt?

Wenn ich Ihnen helfen konnte, bitte ich um eine gute Bewertung, denn nur mit dieser erhalte ich auch ein Honorar. Bleiben noch Fragen oder Unklarheiten, fragen Sie gerne nochmal nach. Bitte beachten sie auch, dass Patienten/Kunden bei justanswer die zwar öfter eine Frage stellen, diese aber nicht honorieren in Zukunft auch von den Experten gegebenenfalls nicht mehr bevorzugt behandelt werden oder keine Antwort mehr bekommen.
Herzlichen Gruss, Arzt-PsychotherapeutM.M.