So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Moderator.
Moderator
Moderator, Moderator
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 29
Erfahrung:  Moderator
34951060
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Moderator ist jetzt online.

Guten Morgen, ich bin 42 Jahre alt und bekam am 02.04.14

Kundenfrage

Guten Morgen,

ich bin 42 Jahre alt und bekam am 02.04.14 einen Herzschrittmacherwechsel,nur das Aggregat.es ist das 4 Herzschrittmacherwecsel und ich hatte nie solche Schmerzen und Probleme.Von Anfang an an hatte ich starke Schmerzen, ich ging nach paar Tage zur Kontrolle weil eine Schwellung sich gebildet hatte.Ich solllte warten. Eine woche später wurde die schwellung noch grösser und dunkel braun. Ich rannte wieder in Krankenhaus,Blut wurde abgenommen und die Entzündungsparameter waren in Normbereich.Die Schwellung ist nach 4 Wochen immer noch da und bin als selbständige immer noch krankgeschrieben.Der Arzt sagt ich soll mich gedulden und und die Wunde kühlen. Es wurde nicht mal eine Ultraschall untersuchung durchgeführt.Meine Sorge ist das das Hematom sich verkapselt.Was soll ich tun? kannich Heparinsalbe auf die Schwellung applizieren? ich hoffe dass sie mir weiter helfen können.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

wenn die Schwellung nach diesem Zeitraum noch unverändert besteht, ist durchaus von einem organisierten Hämatom auszugehen. Heparinsalbe kann dagegen angewandt werden, der Erfolg ist aber nach so langer Zeit eher fraglich. Eine Ultraschalluntersuchung sollte unbedingt zur weiteren Abklärung durchgeführt werden, je nach Befund kann dann eine Entfernung durch kleinen, operativen Eingriff angebracht sein. Ich würde raten, sich dazu nochmals an die Ambulanz der Klinik zu wenden.
Ich wünsche Ihnen eine schnelle Lösung des Problems.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch eine positive Bewertung zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Moderator hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

bitte wenden Sie sich an den JustAnswer Kundendienst unter

[email protected]

oder

Tel.: 0800 1899302

Für diese Frage haben wir keine gültige E-Mail vorliegen.

Bitte geben Sie bei Ihrer Kundendienst-Mitteilung das Benutzer-Konto „JACUSTOMER-2o1fi8bu- an.


Oder ändern Sie diese in Ihrem Benutzer-Konto „JACUSTOMER-2o1fi8bu-unter „Mein Konto / Neue E-Mail-Adresse eingeben“.

Vielen Dank.