So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 24381
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Wie lange darf ein normaler Hausarzt ein bei Depression krank

Kundenfrage

Wie lange darf ein normaler Hausarzt ein bei Depression krank schreiben bzw Burn out hat? Bin jetzt seit 2 Wochen krankgeschrieben . Mein Hausarzt hat mir eine Überweisung zum Neurologen gegeben. Dort bekomme ich aber erst einen Termin im juni . Was was kann ich tun bin völlig am Ende . Fühle mich total antriebsloss habe Angst von dem druck und der Verantwortung auf der Arbeit . Habe ständig schlechte laune und schlafe schlecht .Mitrazapin tbl helfen auch nichts.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 3 Jahren.

Dr. Höllering :

Guten Tag,

Dr. Höllering :

die Dauer der möglichen Krankschreibung ist nicht gesetzlich beschränkt. Der Hausarzt weiß aber, das seine Krankschreibung vom Arbeitgeber nicht über viele Wochen anerkannt wird, und dieser dann (oder auch die Krankenkasse, die nach sechs Wochen für Sie sorgen muss mit Krankengeld) den medizinischen Dienst einschalten wird. Der wird dann die Krankschreibung des Hausarztes eher aufheben als die des Nervenarztes.

Dr. Höllering :

Gewichtiger aber ist der Grund, dass Sie ja nicht einfach Monate warten können mit Gesundwerden. Der Hausarzt hat zwar eine antidepressive Therapie eingeleitet, aber ist ja nicht der Spezialist für so etwas. Darum brauchen Sie einen Nervenarzt,der sich besser mit Antidepressiva auskennt und Ihnen ein geeigneteres Präparat verschreibt.

Dr. Höllering :

Hier sehe ich zwei Möglichkeiten: Entweder suchen Sie einen Nervenarzt in der nächsten Großstadt (die haben meist eher Termine) unter www.jameda.de, oder Sie lassen sich,wenn Sie sich so schlecht fühlen, einfach in einer Klinik behandeln. das tut meist auch durch den Abstand vom Alltag gut!

Dr. Höllering :

Guten Tag,

Gern habe ich mich Ihres Problems angenommen und Ihre Frage und fachgerecht beantwortet. Haben Sie noch eine Frage dazu? Dann stellen Sie sie mir gern. Falls nicht, wäre es nett, wenn Sie meinen Rat nun mit einer freundlichen Bewertung danken würden. So sehen es die Geschäftsbedingungen von Justanswer vor, nur so erhalte ich ein Honorar für meine Hilfe, und das ist eine Grundlage dafür, dass wir diese Beratungsseite aufrecht erhalten können. Herzlichen Dank und alles Gute!

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 3 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin