So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 19987
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo, bin neu hier weil ich etwas verunsichert bin. Durch

Kundenfrage

Hallo, bin neu hier weil ich etwas verunsichert bin. Durch einen Zufallsbefund wurde durch Teststreifen festgestellt das ich Blut im Urin habe. Auch beim Hausarzt und zuhause durch eigene Tests immer ein positiver Blutbefund.
Bei einer Vorstellung beim Urologen war bei der Untersuchung (ohne Teststreifen - denke mal mikroskopisch) kein Blut nachzuweisen. Mache mir dennoch Gedanken. Der Bluttest mit Streifen zuhause ist immer noch positiv. Wie kann daß möglich sein, und welche Methode ist denn die genauere? Kann ich nun beruhigt sein? Vielen Dank XXXXX XXXXX Einschätzung.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

es kommt garnicht so selten vor, dass sich Blutanteile im Urin finden, ohne dass ein krankhafter Hintergrund besteht, körperliche Belastung kann z.B. dazu führen. Der Befund des Urologen ist ganz sicher aussagekräftiger, wenn zudem ein Harnwegsinfekt, eine Entzündung, oder Steinbildung ausgeschlossen wurde, besteht ganz sicher kein Grund zur Sorge.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin