So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2012
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Lieber Arzt, ich habe mich im Bett, beim finden der richtigen

Kundenfrage

Lieber Arzt,

ich habe mich im Bett, beim finden der richtigen Schlafstellung bei einer ruckartigen Drehung verletzt! Es durchzuckte mich plötzlich ein extremer Schmerz in der Blinddarmgegend... ich hätte schwören können ich hab gehört wie da drinnen etwas reißt! Danach war der Schmerz aber so gering, dass ich entschied einfach zu schlafen.
Als ich am nächsten morgen aufwachte tat mir mein gesamte rechte Beckenhälfte weh, vom Schmerz her ähnlich wie starker Muskelkater direkt am Knochen. Mittlerweile habe ich schon schmerzbedingte Bewegungseinschränkungen, und Schwierigkeiten normal zu laufen. Was kann da kaputtgegangen sein? Ich werde am Montag zu einem Arzt gehen, aber die Sorge/Neugier lässt mich nicht ruhen. Kann ein Organ kaputt sein und innerlich bluten? Das war in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag. Heute ist Freitag.
Zusätzlich habe ich Migräne, in Verbindung mit Übelkeit, die damit aber eventuell gar nicht in Verbindung steht! (Und ich habe heute meine Periode bekommen, und habe Angst, dass es gar keine Periode ist, sondern dass das Blut sich einen Weg nach Außen sucht!) Kann man innere Blutungen anhand von verändertem Puls am Handgelenk fetstellen?? Ist dieser dann höher oder niedriger als gewöhnlich?
Ich bitte um schnelle Antwort, weil ich grad verrückt werde! :(
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Moderator hat geantwortet vor 3 Jahren.

SERVICE-MITTEILUNG

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten bitten wir Sie, sich mit uns über


[email protected]

oder

Tel.:
0800 1899302

Montags bis Freitags von 09:00-18:00


in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Schade...


 

Experte:  Moderator hat geantwortet vor 3 Jahren.

SERVICE-MITTEILUNG

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

leider können wir nicht beeinflussen, wann bzw. ob sich ein Experte mit Ihrer Frage auseinandersetzt.

Sollten Sie daher in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über


[email protected]

oder

Tel.: 0800 1899302

Montags bis Freitags von 09:00-18:00


in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Abend,

leider komme ich erst heute dazu, Ihre frage zu lesen und somit auch zu beantworten.

Was Sie gespürt haben, war möglicherweise wirklich ein Riss und zwar ein kleiner Muskelfaserriss. So was kennen Sie vielleicht vom Bein, wenn Sie ohne Dehnen und Aufwärmen Sport machen. Im Becken gibt es auch Muskeln und man sie - selten allerdings - zerren bis hin zu einem kleine Muskelfaserriss.
Das, was Sie erlebt haben, ist eher außergewöhnlich, aber nicht gefährlich solange Sie nicht Gerinnungshemmer neben (Marcumar oder so).
Das Ganze vergeht von allein, dauert allerdings ein paar Tage.
Die Blutung aus der Scheide ist die normale Periodenblutung und hat damit nichts zu tun.

Haben Sie Fragen dazu?

Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ich bedanke mich für ihre Antwort, aber ich hatte vergessen zu erwähnen dass ich einen Kaiserschnitt hatte! Daher die Angst wegen der Blutung etc... dieser Kaiserschnitt ist allerdings schon 4 Jahre her! Sind sie unter diesen Umständen noch vom Muskelfaserriss überzeugt? Die Schmerzen werden schon etwas besser, allerdings "verteilen sie sich... das würde sich ja auch mit einem Bluterguss erklären lassen, der aufgrund so eines von ihnen beschriebenen Risses entstanden ist!


 


MFG

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ich bedanke mich für ihre Antwort, aber ich hatte vergessen zu erwähnen dass ich einen Kaiserschnitt hatte! Daher die Angst wegen der Blutung etc... dieser Kaiserschnitt ist allerdings schon 4 Jahre her! Sind sie unter diesen Umständen noch vom Muskelfaserriss überzeugt? Die Schmerzen werden schon etwas besser, allerdings "verteilen sie sich... das würde sich ja auch mit einem Bluterguss erklären lassen, der aufgrund so eines von ihnen beschriebenen Risses entstanden ist!

Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 3 Jahren.
Ein Kaiserschnitt kann nach 4 Jahren keine Probleme mehr machen. Da kann ich Sie beruhigen.
Ich bleibe daher bei meiner Einschätzung.

Gute Besserung