So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

Auf die Frage, ob HIV durch die Benutzung eines gemeinsamen

Kundenfrage

Auf die Frage, ob HIV durch die Benutzung eines gemeinsamen Schnupfröhrchens innerhalb weniger Sekunden möglich ist, antwortete die DAH, dass dies möglich sein kann, bei justanswer sagte man mir genau das Gegenteil. Wie kommt es zu dieser Differenz?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 3 Jahren.

Dr. A. Teubner :

Hallo und guten Tag,

Dr. A. Teubner :

gerne erkläre ich Ihnen die scheinbare Differenz.

JACUSTOMER-h4cgzms7- :

Wie kann ich jetzt das Problem betrachten?

Dr. A. Teubner :

Ich snede Ihnen gleich einmal eine Staistik, aus der hervorgeht, dass etwa 1000 ungeschütze Sexkontakte statistisch notwendig sind, um sich an einem sicher infizierten Parter auch tatsächlich anzustecken.

Dr. A. Teubner :

Hiv Viren sind sehr empfindlich, Sie überleben nur in feuchtem Milieu und können nur zu einer Infektion kommen, wenn sie mit einer offenen Wunde in Kontakt kommen.

JACUSTOMER-h4cgzms7- :

Wie sicher kann ich den von mir genannten Übertragungsweg ausschließen?

Dr. A. Teubner :

einen Moment, ich schaue mal in meinem PC nach, wo ich die Infktiositätsstatistik abgelegt habe.

Dr. A. Teubner :

Vorweg aber noch: es müssen eine ganze Menge Viren übertragen werden und auf eine geschwächte Abwehr treffen

JACUSTOMER-h4cgzms7- :

An dem Schnupfröhrchen war kein Blut, also man hat es zumindest nicht gesehen

Dr. A. Teubner :

Höchst theoretisch vielleicht mit einer Wahrscheinlichkeit geringer als 1:1000000 ist auch über diesen Weg eine Infektion denkbar. Ich gehe mal davon aus, dass Sie nicht soviel koksen, dass die Nasenschleimhäute in einem bedenklich ZUstand sind. Zudem ist die Gefahr eines Flüssigkeitseindringens in das Röhrchen beim "Aufziehen" eher unwahrscheinlich.

Dr. A. Teubner :

Der Vorgänger müsste nicht nur infiziert sein, sondern auch eine extrem hohe Viruslast aufweisen, die bei den heute Behandelten meist unter der Nachweisgrenze liegt.

JACUSTOMER-h4cgzms7- :

Eine Kollegin auf diesem Portal sagte, dass die Viren sofort an der Luft absterben und dass es schon einige Tropfen sein müssten

Dr. A. Teubner :

Das alles im Blick war die Antwort über unser Portal der Frage absolut gerecht. Lassen Sie sich nicht verunsichern. Ich kenne Ehepaare, bei denen einer infiziert ist und die sich nicht schützen. Die größte Gefahr besteht tatsächlich durch gemeinsam genützte Injektionen unter Süchtigen .

JACUSTOMER-h4cgzms7- :

Also brauche ich mir überhaupt keine Sorgen machen?

Dr. A. Teubner :

Es ist wahr, Hepatitis C Viren z. B. sind Potenzen infektiöser und mittlerweile ist diese Erkrankung wohl auch fast schlimmer. Im trockenen Milieu überleben HIV Viren nur Minuten

Dr. A. Teubner :

Ja so sehe ich das- ich schau noch nach der Infektionsstatistik zu Ihrer vollen Beruhigung

Dr. A. Teubner :

es kann noch etwas dauern, ich habe es nicht sofort gefunden,

Dr. A. Teubner :
Geschätztes Übertragungsrisiko nach Infektionsweg[37]
InfektionswegRisiko pro 10000 Kontakten
mit infektiöser Quelle
In Prozent
Parenteral
Bluttransfusion 9000 90 %
Drogeninjektion mit gebrauchter Nadel 67 0,67 %
Nadelstich durch die Haut 30 0,30 %
Sexuell (ungeschützter Verkehr)
Analverkehr, empfangender Partner 50 0,50 %
Vaginalverkehr, empfangender Partner 10 0,10 %
Analverkehr, einführender Partner 6,5 0,065 %
Vaginalverkehr, einführender Partner 5 0,05 %
Dr. A. Teubner :

Das Schnupfröhrchen ist um ein vielfaches unproblematischer als GV in den verschiedenen Varianten, so können Sie sich selbst überzeugen.

JACUSTOMER-h4cgzms7- :

Ihre Kollegin sagte, dass gar kein Risiko bestünde

Dr. A. Teubner :

Praktisch gesehen hat sie recht - rein theoretisch vielleicht so:

Dr. A. Teubner :

dei Wahrscheinlichkeit, dass der Vorgänger infiziert war liegt im Promillebereich; Ihr Risiko falls er infiziert war auch. Jetzt können Sie diese Zahlen multiplizieren und 1: zu...... setzen.

Dr. A. Teubner :

Ohne jedes Risiko ist nichts, aber Sie hier zu beunruhigen wäre völlig daneben.

JACUSTOMER-h4cgzms7- :

ok

Dr. A. Teubner :

Dann hoffe ich, dass Sie jetzt dieses Thema ad acta legen und sich nicht mehr weiter besorgen

Dr. A. Teubner :

Alles Gute und noch ein schönes Wochenende

Dr. A. Teubner :

Dr. Teubner

Dr. A. Teubner :

Ich schließe jetzt dann den Chat?

Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 3 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Tag,

kann es sein, dass Sie die Bewertung nur vergessen haben, oder bleiben noch Fragen offen? Ohne Bewertung erreicht mich Ihr für diese Beratung festgesetztes Honorar nicht.
Vielen Dank
herzlichen Gruß
Dr. Teubner
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 3 Jahren.
Kann ich nach meiner ausführlichen Erklärung Ihr Problem betreffend mit einer positiven Bewertung noch rechnen? Sie haben diese Beantwortung immerhin beauftragt
Vielen Dank
Dr. Teubner