So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowi.
Ortho-Doc Nowi
Ortho-Doc Nowi, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2154
Erfahrung:  Arzt f. Orthopädie, 36 J. Praxis; Unfallchir., Sportmed.,
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Ortho-Doc Nowi ist jetzt online.

Hallo zusammen,ich bin innerhalb von 2 Tagen zwei mal am

Kundenfrage

Brauche Dringend Ihre Hilfe ....,


 


ich bin innerhalb von 2 Tagen zwei mal am Daumen mit lokaler Betäubung behandelt worden. Der Grund für die Behandlung ist eine Nagelbettentzündung. Seid der ersten lokalen Betäubung schmerzt der Daumen extrem an der Außenseite man kann fast gar nicht über die Haut streichen. Dabei entsteht ein stechender Schmerz der bis zum Nagel schießt. Die 2. lokale Betäubung hat schon gar nicht mehr richtig angeschlagen und ich bin unter ziemlichen Schmerzen weiterbehandelt worden! Heute wurde dann noch einmal der Verband gewechselt und die betroffene Stelle am Daumen ohne lokale Betäubung gesäubert und mit einer klebende Folie versehen. itlerweile schmerzt mein ganzer Daumen und ich kann ihn kaum noch knicken und habe starke schmerzen im oberen Daumengelenk. Kann das mit der Betäubung zusammen hängen ???? Die Schmerzen werden immer stärker und der Finger ist mitlerweile auch geschwollen. Die ganzen Behandlungen wurden im Krankenhaus gemacht und morgen soll ich wieder kommen. Ich habe schon die totale Panik weil ich nicht weiß was los ist und die Schmerzen nach jeder Behandlung schlimmer werden und ich den Arzt darauf hingewiesen habe und er mir nix sagen kann !!!??!!! Und dafür zahle ich eine private Krankenkasse ;.( Ich bin total verzweifelt und hoffe das mir noch jemand von den guten Ärzten hier etwas sagen kann.

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),
ich habe eine lange ärztliche Erfahrung im Krankenhaus, Praxis und Reha und beantworte gerne Ihre Frage.
Ich empfehle Ihnen in diesem Fall, den Nagel entfernen zu lassen, damit die Entzündung abklingen kann und evtl. Eiter abfließen kann. Von der lokalen Betäubung werden die Schmerzen nicht kommen, jedoch von der bakteriellen Entzündung. Ohne Entfernung des Nagels geht diese oft nicht zurück.
Nach Entfernung des Nagels sollte in 3 Tagen alles wieder gut sein. Möglicherweise müssen Sie für ein paar Tage ein Antibiotikum einnehmen.
Ich wünsche Ihnen gute Besserung. Bei Bedarf helfe ich gerne weiter, ansonsten würde ich mich über eine positive Bewertung zur Honorierung freuen.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.


Vielen Dank für Ihre Antwort !


Das Antibiotikum nehme ich schon seid 3 Tagen und die Schmerzen werden schlimmer statt besser ....


Können durch so eine Entzündung auch Sehnen/Nerven in Mitleidenschaft gezogen werden ?


Denn wenn ich an der Außenseite des Daumens drüber streiche könnt ich von dem Schmerz in die Luft gehen .... und ich bin eigentlich was schmerzen anbelangt recht unempfindlich. Dieser Schmerz ist aber in etwa der Höhe der einspritzstelle der lokalen Betäubung und davon meinen Sie könnte der Schmerz nicht kommen ?

Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 3 Jahren.
Für die LA gibt es verschiedene Stellen, an die man spritzen kann. Wenn es dort eine Rötung und Schwellung gibt, könnte es sich auch um eine Entzündung handeln, sonst nicht. Sehnen verlaufen nicht seitlich am Daumen, nur vorne und hinten (am Daumenrücken). Bei einer heftigen Nagelbettentzündung sollte der behandelnde Orthopäde auf jeden Fall den Nagel entfernen, dann ist schnell mit einer Besserung zu rechnen.
-------------
Wenn meine Bemühung hilfreich war, bitte nicht vergessen mit einer positiven Bewertung zu honorieren.