So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 19966
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

guten abend ich habe mal ne frage unzwar weiß ich seit

Kundenfrage

guten abend ich habe mal ne frage

unzwar weiß ich seit heute das ich in der 5 ssw bin und habe es mir von einem frauenartzt bestätigen lassen aber duch die vorgechichte meines krankheigtboldes( zwewi fehlgeburten und eine eileiterschwangeschaft) hat mir meine ärtzin mir progestan aufgeschrieben aber in der verpackungsbeilage steht das man es nicht in der ss einnehmen sollte also was soll ich tun lg jennifer
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

zunächst herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft! ;-)

Die Anwendung eines solchen Gestagenpräparates beugt einem eventuellen Hormonmangel, der in der Frühschwangerschaft eine Fehlgeburt begünstigen kann, vor. Ich kann Ihnen daher nur durchaus dazu raten, nachteilige Folgen sind dadurch absolut nicht zu befürchten.
Ich wünsche Ihnen alles Gute für den weiteren Verlauf.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch positive Bewertung zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin