So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 11441
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren,mit dieser Nachricht würde

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren, mit dieser Nachricht würde ich Sie gern fragen, ob es sich bei einer Oszillopsie nahezu immer um das Symptom einer schwerwiegenden Pathologie handeln muss. Ich selbst leide unter chronischen Muskelverspannungen und druckdolenten Myogelosen in der Schulter-Nacken-Region. Die knöchernen Strukturen meiner HWS weisen laut des röntgenologischen Befundes leichte Ausziehungen auf. Bei speziellen Bewegungen vernehme ich sandig-mahlende oder knackende Geräusche im HWS-Areal. Seit über einem Jahr leide ich unter einem einseitigen, nicht-pulssynchronen, eher tieffrequenten Tinnitus und unter einem leicht- bis mittelgradig ausgeprägten Schwankschwindel. Neulich fiel mir jedoch auf, dass ein von mir fixiertes materielles Objekt, das sich eigentlich in Ruhe befindet, leicht zu wanken beginnt, sobald minimale Kopfbewegungen meinerseits erfolgen. Ich bin beinahe 27 Jahre alt, normalgewichtig. Systolische wie diastolische Blutdruckwerte sind unauffällig, ebenso der Herzrhythmus und die Pulsfrequenz. Der Pulsdruck bewegt sich meist um die 50 mm/Hg. Auch im Glukosestoffwechsel scheinen keine Irregularitäten präsent zu sein. Aufgrund einer diagnostizierten Borderline-Persönlichkeitsstörung entwickle ich zeitweise hypochondrische und andere Ängste. Für eine medizinische Aufklärung/Bertung wäre ich Ihnen außerordentlich dankbar. Mit freundlichen Grüßen Ihre Vera Weiß


 


PS: Zusätzlich wurde bei mir ein beidseitiger Keratokonus konstatiert.

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Moderator hat geantwortet vor 3 Jahren.

SERVICE-MITTEILUNG

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten bitten wir Sie, sich mit uns über


[email protected]

oder

Tel.:
0800(NNN) NNN-NNNN/span>

Montags bis Freitags von 09:00-18:00


in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team