So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Drwebhelp.
Drwebhelp
Drwebhelp, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3230
Erfahrung:  20 Jahre eigene Praxis, Allgemein und Tropenmedizin.
64669660
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Drwebhelp ist jetzt online.

Schönen guten Abend, wir haben unserem Sohn ein zweites zäpfchen

Kundenfrage

Schönen guten Abend, wir haben unserem Sohn ein zweites zäpfchen eingeführt, nachdem er das erste, nach 10 min. ausgeschieden hatte. Ist es schlimm ?
MfG
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 3 Jahren.

Drwebhelp :

Hallo und guten Tag, ich danke für ihr Vertrauen und berate sie gerne zu Ihrer Frage

Drwebhelp :

Es wäre wichtig gewesen, dass sie den Namen des Medikamentes genannt hätten.

Drwebhelp :

Wenn es sich um Paracetamol handelt, wovon ich ausgehe, um Fieber zu senken, dann ist eine zweite Gabe nicht gefährlich. Bei der Gabe von Zäpfchen kommt es , besonders bei Säuglingen, öfter einmal zu Stuhlgang. Sollte dies, wie bei Ihrem Kind direkt nach der Medikamentengabe geschehen, muss nochmals ein Fieberzäpfchen gegeben werden. Es dauert ca. 10-15 Minuten, bis der Wirkstoff vom Körper aufgenommen ist. Stuhlgang zu einem späteren Zeitpunkt ist also kein Problem. Das selbe gilt übrigens auch für Erbrechen nach der Gabe von Paracetamol-Saft.

Drwebhelp :

Nach ca. 3-4 Stunden lässt die fiebersenkende Wirkung von Paracetamol nach und das Fieber kann wieder ansteigen. Dies ist ein völlig normaler Vorgang und wird sich solange wiederholen, bis sich die ursächliche Erkrankung gebessert hat. Paracetamol hat dabei keinen heilenden Effekt, sondern behandelt nur das Symptom "Fieber". Eine Behandlung mit Fieberzäpfchen, selbst über viele Tage hinweg, ist absolut unproblematisch, solange die maximale Dosis von 4 Gaben / 24 Stunden nicht überschritten werden.

Drwebhelp :

Insofern ist also keine Sorge angebracht und sie können beruhigt sein.

Drwebhelp :

Sollte es sich um einen anderen Wirkstoff gehandelt haben, können sie auch hier davon ausgehen, dass dieser vom Körper nicht nicht aufgenommen wurde und die zweite Gabe daher unproblematisch zu sehen ist.

Drwebhelp :

Ich wünsche Ihnen und Ihrem Kind alles Gute und dem Kleinen im Besonderen gute Besserung.

Drwebhelp :

Bestehen noch Fragen, berate ich sie gerne weiter.

Drwebhelp :

MFG

Drwebhelp :

Dr. Garcia