So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 24221
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Abend, mir geht es seit Wochen schlecht. Folgende

Kundenfrage

Guten Abend,

mir geht es seit Wochen schlecht.
Folgende Fakten:
Ständiger Bauchschmerz im gesamten Abdomen
Oberbauchdruckschmerz
Völlegefühl
Dauerübelkeit, insbesondere nach Mahlzeiten, (selbst nach schonender Schonkost), Abneigung gegen Essen
Sodbrennen
Ständiges Aufstoßen
Blähungen
erhöhte Stuhlfrequenz ohne Durchfall, aber fluffigem, luftdurchzogenem Stuhlgang, normaler Farbe. (An manchen Tagen bis zu zehn Stuhlgängen)
Gewichtsverlust: 4 kg in 5 Wochen
Zunge grau belegt, pelziges Gefühl wie verbrannt, Geschmacksverlust
Schwindel (wie gerade aus Achterbahn gestiegen)
Tremor
Müdigkeit
Kopfschmerz
ständiges Frieren

Magenspiegelung erfolgt:
Beurteilung: Fleckige Rötung der Schleimhaut im Magenantrum, geringe Gastritis
entsprechend
Kein HP nachweisbar

Blutentnahme:
Pathologisch sind:
pH-Wert: 7,34 bei Referenzwert: 7,35 - 7,43
pC O2: 3,3 bei Referenzwert:37-50 mmHg
pO2: 27 bei Referenzwert: 36-44 mmHg
akt. HCO3: 28,2 bei Referenzwert:20-26 mmil/l
O2-Sättigung: 47 bei Referenzwert:70-80 %
alk. Phophatase: 53 bei Referenzwert:55-105 U/l

alle anderen Werte sind im Normbereich

Hängen meine Beschwerden irgendwie mit dem Blut zusammen?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 3 Jahren.

Dr. Höllering :

Guten Tag,

Dr. Höllering :

Diese Blutwerte führen irgendwie nicht weiter, denn die Sauerstoffsättigung (sind Sie Raucherin?) hängt ja nicht mit Magen und Darm zusammen. Wegen der leichten Gastritis, die Ihr schlechtes Befinden nciht erklärt, sollten Sie Pantoprazol 40 mg morgens nüchtern 4 bis 6 Wochen nehmen, Dann müsste sie ausgeheilt sein.

Dr. Höllering :

Ich würde den Stuhl auf pathogene keime untersuchen lassen und evtl. eine Darmspiegelung machen lassen. Es kann sein, dass die Urssache Ihrer Beschwerden im Darm sitzt und der Magen nur mit reagiert.

Dr. Höllering :

Bei normalen Entzündungswerten (?) kann eine entzündliche Darmerkrankung dennoch vorliegen. Besteht eine seelische Belastung?

Customer:

Guten Abend,

Customer:

die Entzündungswerte sind unauffällig und ja ich bin Raucherin, habe das aber auf Grund der Beschwerden stark reduziert und rauche an manchen Tagen gar nicht...

Customer:

Die einzige seelische Belastung ist meine Gesundheit, dass ich nicht so fit bin wie ich es müsste.

Dr. Höllering :

Ok, danke

Dr. Höllering :

Das Raucher- Sein erklärt die etwas schlechten Sauerstoffwerte

Customer:

Ich arbeite in einer Demenz-WG als Pflegehelferin und wir sind wie überall stets unterbesetzt, ich habe noch drei Nebenjobs mit gesamt 15 Stunden die Woche und ich habe eine Tochter, bin also allein erziehend. Nicht so fit zu sein, ist einfach blöd. Eigentlich mache ich das schon lange mit links...

Customer:

Aber das hatte ich noch nie mit den Sauerstoffwerten. Und die minimalste Übersäuerung des Blutes ist unerheblich? Kann das mit dem wenigen bis gar nichts essen zusammen hängen?

Customer:

Ich hatte erst vor einem Jahr eine Darmspiegelung die nichts ergab aus damaliger immer wieder kehrender Obstipation und Durchfall im Wechsel, die nur mit Movicol in Griff zu bekommen war. Und Verzicht auf ballaststoffhaltiger Nahrung.

Customer:

Sollte ich dann wieder eine Darmspiegelung machen? Außer ein paar Polypen war nie etwas auffälliges zu sehen. Zöliakie wurde im Rahmen der Koloskopie auch ausgeschlossen. Ich habe eine Laktoseintoleranz auf die ich stets achte.

Dr. Höllering :

Meine Güte: Was für ein Arbeitspensum!

Customer:

Sie meinen also die O2 Sättigung von 47 ist nicht pathologisch weil ich Raucherin bin? Ich erinnere mich an diesem Tage weil es mir so übel ging nicht geraucht zu haben.

Customer:

Naja ich habe aber auch nur eine 80 % Stelle…also mit Nebenjob ganz normale 100 %.

Customer:

Als allein erziehende geht es leider nicht immer nach Wunsch. Aber mir machen alle Dinge Spaß. Die Arbeit mit den dementiell veränderten Bewohnern so wieso…es ist herrlich und so eine wunderbare Aufgabe und beim Putzen kann man herrlich abschalten…also also gut so weit. Nur wenn ich angeschlagen bin, kommt eben kein Geld rein und ich belaste meine Kollegen.

Dr. Höllering :

Das reicht immer noch! Die O2 Sättigung ist pathologisch wie bei vielen Rauchern, die das schon ein paar Jahre machen. Die Übersäuerung kommt von der schlechten Belüftung. bei normaler Lungenfunktion wird mehr CO2 "abgeraucht" und damit Säure ausgeschieden. Wäre für mich aber ein Anlass, einen Lunegnfunktionstest und ein Röntgenbild der Luneg zu machen.

Dr. Höllering :

Lunge, pardon-

Dr. Höllering :

Sie brauchen die Darmspiegelung nicht zu wiederholen. Bitte aber auf Fructose- und Sorbitolintoleranz noch testen lassen.

Customer:

Wurde alles im Rahmen einer Vorsorge Check up da ich fast auf die 40 zugehe mal gemacht. Lunge ist ok, im Lungenfunktionstest leichte Spastiken zu erkennen, so der Facharzt ansonsten alles ok, Herz ist auch in Ordnung.

Dr. Höllering :

Wenn Si ePolypen hatten, wird man Ihnen gesagt haben, wann die Kontrolle fällig ist. Der Durchfall scheint dann ja ein "irritables Kolon" oder eine erneute Unverträglichkeit zu sein,beides passte zu den Blutwerten.

Customer:

Mit dem Bauch habe ich seit einer Peritonitis vor zehn Jahren derartige Probleme.

Customer:

Im Moment habe ich aber kein Durchfall sondern nur gehäuften festen Stuhlgang. Manchmal zehnmal am Tag.

Dr. Höllering :

Ich vermute, Sie sind überlastet, auch wenn es Ihnen Spaß macht.... Die Blutwerte helfen hier jedenfalls nicht weiter.

Customer:

Ich war nur erschrocken und wollte gerne beruhigt werden, ob ich mir Sorgen machen muss und vielleicht eine Stoffwechselentgleisung vorliegen könnte. Was anhand meiner mangelhaften Ernährung momentan kein Wunder wäre…denn egal was ich zu mir nehme, bereitet mir Übelkeit. Plus die Kopfschmerzen, der Schwindel, das Zittern...

Dr. Höllering :

Da kann ich Sie beruhigen. Bitte noch nach Sorbitol und Fructose schauen.

Customer:

Gut werde ich machen. Ich werde mich mal testen lassen. Danke XXXXX XXXXXür Ihre Antwort.

Dr. Höllering :

Nehemn Sie Pantozol nüchtern? Morgens?

Customer:

Ja seit 14 Tagen 40 mg nüchtern morgens

Customer:

nach etwa 30 Minuten trinke ich dann Tee...

Customer:

So ist doch die richtige Einnahme…jedenfalls mache ich das mit unseren Bewohnern so...

Dr. Höllering :

Genau richtig, nach 4 bis 6 Wochen müsste es gut sein.

Dr. Höllering :

Dann mal gern geschehen! Vielleicht gönnt Ihnen einer mal eine Kur.

Customer:

..haha…sie sind gut. Aber danke für den frommen Wunsch.

Customer:

Wenigstens bin ich jetzt beruhigter…Ihnen einen schönen, trotz Arbeiten einen entspannten, ruhigen Abend.

Customer:

Danke Ihnen.

Dr. Höllering :

Sehr gern geschehen! Ich wünsche Ihnen das Beste

Dr. Höllering :

jetzt geht auch die Bewertung :-)

Customer:

Ich Ihnen ebenfalls….

Customer:

na klar, Bewertung folgt….

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.