So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2012
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Hallo, ich hatte im September Lähmungserscheinungen im Bein,

Kundenfrage

Hallo,

ich hatte im September Lähmungserscheinungen im Bein, konnte nicht mehr richtig laufen.
Bin denn in die Endo Klinik gefahren, weil ich dachte es sei die Hüfte.
Es war weder Hüfte, noch Bandscheibenvorfall. Einen Tag später bekam ich Schmerzen und Pickel zwischen den Brüsten.. Im September des Vorjahres 2012 eben hatte ich eine Gürtelrose. Ich wusste sofort, dass es wieder eine ist. Die Hautklinik Kiel hat gesagt, ich fuhr sofort nachts, weil ich mit Kindern arbeite, das seien zuwenig Pickel. Ich bin dann am nächsten Tag zu meinem Hausarzt gegangen, dermir Tabletten verschrieb, kosteten 154 Euro. Ich bin dann trotzdem in Urlaub gefahren, weil mir Meer Und Wärme immer gut tut, ich bin schwerbehindert.Tabletten sind aufgebraucht vor 3 Tagen, ich habe im Bereich DER RECHTEN bRUST starke Schmerzen und Taubheitsgefühl.Dazu habe ich Panikattacken bekommen und trau mich nicht aus dem Haus. Ich bin heut nicht zur Arbeit gegangen, fühl mich krank überfordert, kann das noch die Gürtelrose sein? Ich arbeite sehr gerne und erkenn mich nicht wieder. Bin echt verzweifelt. Was kann ich tun?Ich trau mich morgen nicht zu einer Fortbildungdie 2 lange Tage mit Übernachtung geht. Mir ist alles zu viel,ich möchte nur Ruhe.
Ist das normal.ß Danke XXXXX XXXXX voraus! p.M.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Tag,

ich nehme an, Sie haben Zovirax genommen.
Das wird an sich bei Gürtelrose am Brustkorb nicht verschrieben, weil es den Krankheitsverlauf nicht abschwächt und die Schmerzen nicht reduziert. Normalerweise wird die Gürtelrose am "Stamm" = Brust,Bauch, Rücken nur mit Schmerzmitteln behandelt.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Patienten mit Gürtelrose im Laufe der Zeit sehr niedergeschlagen und antriebslos werden, weil eine so lange Schmerzphase doch sehr zermürbend ist. Ihre Situation scheint mir allerdings schon außergewöhnlich zu sein.

Die Lähmungserscheinungen im Bein passen übrigens gar nicht zur Gürtelrose. Ist mittlerweile geklärt, woher die gekommen sind?

Ansonsten könnte man sich nämlich überlegen, abzuklären, ob eine schleichende Infektion wie z.B. Borreliose vorliegt, die für Symptome verantwortlich ist. Gürtelrose betrifft Menschen mit geschwächtem Immunsystem und Borreliose eben auch.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Schaaf