So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 24381
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Tag, Ich habe ungefähr seit 5 Jahren Citalopram genommen.

Kundenfrage

Guten Tag,
Ich habe ungefähr seit 5 Jahren Citalopram genommen. Mehrere Absetzversuche sind gescheitert. Jetzt nehme ich seit August nur noch 10 mg (vorher 20mg). Absetzerscheinungen hatte ich nur leichten Schwindel und Kopfschmerzen. Alles kein Problem. Jetzt bin ich seit 8 Wochen bei 10mg. Seit einer Woche habe ich wieder starke Kopfschmerzen und mir ist es arg schwindelig. können das jetzt noch Entzigserscheinungen sein? Gestern krachte es auch so im Genick, kann das auch damit zusammen hängrn. Ich bin im Moment psychisch stabil , daher ist es mir wirklich wichtig von den Tabletten weg zu kommen. Nur dieser Schwindel und die Kopfschmerzen machen es nicht leicht. Was kann ich tun?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 3 Jahren.

Dr. Höllering :

Guten Tag,

Dr. Höllering :

Nein, das sind keine Absetzerscheinungen von Citalopram. Dafür nehmen Sie die reduzierte Dosis schon viel zu lange.

Dr. Höllering :

Kopfschmerzen, Schwindel und ein "Krachen" in der HWS sind auch keine typischen Entzugssymptome; sie könnten ein Zeichen von Verspannungen sein. Hier könnten Sie es, wenn der Nacken tatsächlich Probleme macht, mit Wärmanwendungen versuchen.

Dr. Höllering :

Wird es nicht besser, kann zunächst der Hausarzt einige orientierende Untersuchungen machen, Nacken, Kreislauf, und Sie bei Bedarf an einen Facharzt (HNO wegen Schwindels, oder Orthopäde) weiter überweisen.

Dr. Höllering :

Es ist schön, dass Sie sich stabil fühlen! Ich sehe auch keinerlei Grund, die Dosis wieder heraufzusetzen. Mit einer weiteren Reduktion allerdings würde ich abwarten, bis Sie sich auch körperlich wieder besser fühlen.

Dr. Höllering :

Alles Gute wünsche ich Ihnen! Wenn Sie noch eine Frage haben,schreiben Sie mir gern.

Dr. Höllering :

Guten Tag,

Gern habe ich Ihre Frage fachgerecht beantwortet, und Sie haben meine Antwort gelesen. Möchten Sie mich noch etwas fragen? Dann tun Sie das gern! Sonst wäre es nett, wenn Sie nun mit einer freundlichen Bewertung dafür sorgen würden, dass Ihr angezahltes Honorar mich auch erreicht und wir diese Beratungsseite aufrecht erhalten können.

Herzlichen Dank und alles Gute!

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 3 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin