So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Höllering.
Dr. Höllering
Dr. Höllering, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 10834
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Höllering ist jetzt online.

Hallo, ich habe einen Kaliumspiegel von 5,7 (Norm 3,5 - 5,6)

Kundenfrage

Hallo,
ich habe einen Kaliumspiegel von 5,7 (Norm 3,5 - 5,6) Kann ich diesen mit Natrium
Wert 13,9 (Norm 134 - 150) senken. Nehme gerade Magnesium. Kann dieser auch
den Kaliumwert senken? Und meine Transferrin-Sättigung liegt bei 21 % (Norm 2.0 - 3.6)
Vielen Dank vorab.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Morgen,

ich würde gern nochmal die Werte nachfragen.
Kalium 5,7
Natrium 13,9 ??? Oder eher 139 ?
Transferrinsättigung 21 ? Der Normbereich sollte 16-45% sein. Wie kommen Sie auf 2.0 -3.6? Das ist eher der Normwert für Transferrin in mg/l, aber nicht für die Sättigung.

Warum wurden die Werte bestimmt?
Seit wann haben Sie welches Antidepressivum genommen?
Nehmen Sie es immer noch? In welcher Dosierung? Oder haben Sie es abgesetzt?

Vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo Herr Dr.Schaaf,


Natrium 139, Kaliumwert 5,7/ Norm bis 5,6, Transferrin-Sättigung 21 %


Norm 16-45. Transferrinwert 2,71 Norm 2.0 - 3.6. Eisenwert 81 Norm-


wert 40-160, Ferritin 82 Norm 15-150. Habe 3 verschiedene AD be-


kommen, von allen spucken, übelkeit,schwindel seit ca. 2 Monaten.


Habe aber immer nur eine Woche genommen. Opipramol, Doxepin


habe morgens immer Angstzustände, die aber seit den AD viel schlimmer geworden sind. Arzt meinte keine mehr nehmen, sind wohl


keine Depressionen. Seit 4 Tagen ohne Opipramol. Ständige Muskel-


schwäche, Zuckerstörungen, Schwindel, starke Übelkeit, krippeln und


einschlafen der Muskeln. GPT auch zu hoch 40. War vorher noch nie


da. TSH 3,06 Norm 0,27 - 4,2, Freies T4 LIA 1,20 Norm 0,90 - 2,00.


Bin total verzweifelt. Ich habe schon 15 Kilo abgenommen weil es mir


immer übel ist.


 

Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Tag,

wenn Ihnen immer übel ist, müsste man den Magen abklären und zudem könnte man die Übelkeit medikamentös behandeln, z.B. mit MCP Tropfen.

Angesichts der erhöhten Leberwerte sollte ein Ultraschall und ggf auch eine weitere Abklärung der Leber erfolgen.
Ansonsten sind Ihre Blutwerte in Ordnung bis auf die grenzwertige Erhöhung des Kaliums. Das würde man zunächst kontrollieren, bevor man etwas anderes macht. In der Zwischenzeit sollten Sie auf Bananen verzichten, da sie besonders viel Kalium enthalten und viel Leitungswasser trinken oder kaliumarmes Mineralwasser.

Die Gewichtsabnahme, innerhalb welcher Zeitspanne ist die passiert?

MfG

Dr. Schaaf
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

In ca. 6 Monaten 20 Kilo.

Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 3 Jahren.
Geht dann die Übelkeit auch schon so lange? Und wurde bisher keine Diagnostik in Sachen Übelkeit gemacht?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin