So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 24410
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Morgen! Habe am Innenoberschenkel seit etwa 16 Tagen

Kundenfrage

Guten Morgen!
Habe am Innenoberschenkel seit etwa 16 Tagen einen großen Wanderrötefleck, der sich mittlerweile innen aufgelöst hat und jetzt zu einem ca. 3 cm großen roten Ring (leicht erhaben und etwas wärmer als der Rest) verändert hat. Der Borreliosetest (Blut) vom Hausarzt war negativ. Was könnte es sonst sein, bzw. sollte ich wenigstens eine 2-3 Wochen Kur mit Medikamenten machen oder etwas Alternatives?
Danke XXXXX XXXXX

mit besten Grüßen,

U.Zappl
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 3 Jahren.

Dr. Höllering :

Guten Morgen,

Dr. Höllering :

die Borrelioseserologie ist nicht immer zuverlässig, so dass sich die internationalen Fachgesellschaften einig sind: Tritt eine typische Wanderröte auf, sollte antibiotisch behandelt werden.

Dr. Höllering :

Insbesondere dann, wenn ein Zeckenstich erinnerlich ist, aber auch, wenn nicht; manchmal fallen die Zecken ab, bevor man sie entdeckt.

Dr. Höllering :

Sie haben die Wanderröte sehr typisch beschrieben. Wenn Sie bei Google "Erythema migrans Bild" eingeben, sehen Sie allerlei Beispiele. Finden Sie sich dort wieder, und denkt auch Ihr Arzt an die Wanderröte, sollten Sie mit der Antibiose beginnen.

Dr. Höllering :

Es gibt Pilzerkrankungen, die Ringe bilden, die dann aber leicht schuppig sind und nicht in typischer Weise erst rot sind und dann innen abblassen. Darum sehe ich keine andre Erklärung als eine Borrelioseerkrankung.

JACUSTOMER-a2q3d86r- :

Ja danke, allerdings ist mein Ring doch noch etwas größer als auf den Bildern, und es fehlt der überall in der Mitte sichtbare Stich/Biss

Dr. Höllering :

Wie groß ist er denn?

Dr. Höllering :

Der Stich ist dann nicht mehr sichtbar, wenn die Infektion schon länger her ist. Es kommt ja nicht immer vier bis sechs Wochen nach dem Stich zur Wanderröte, sondern manchmal später.

Dr. Höllering :

Wenn der sonstige Eindruck so ist, wie auf den Bildern, rate ich zur Antibiose.

Dr. Höllering :

Möchten Sie noch etwas von mir wissen, bevor ich offline gehe?

Dr. Höllering :

Ok, dann stelle ich den Modus um. Sie können mir gerne mit dem Antwort- Button schreiben wenn Ihnen noch eine Frage einfällt.

JACUSTOMER-a2q3d86r- :

danke, mein Hausarzt rät mir zu warten und nach ca. 10 Tagen nochmals Blutabnahme.

JACUSTOMER-a2q3d86r- :

Die Zwischenzeit möchte ich benutzen um Karde-Tropfen einzunehmen. Gibt es Ihrerseits positive Erfahrungen mit Karde oder raten Sie mir zu Tetracyclin sofort?

JACUSTOMER-a2q3d86r- :

Der Wanderröte-Ring hat einen Durchmesser von etwa 20 cm

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 3 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 3 Jahren.
Die Kardewurzel kann eine Borreliose nicht ausreichend bekämpfen.

Das Problem beim Abwarten: Es gibt Borreliosekranke, die nie einen messbaren Antikörpertiter bekommen. Was macht man, wenn das nächste Ergebnis wieder negativ ausfällt? Ok, solche Fälle sind selten. Dann aber bitte noch 4 Wochen warten, denn das Erythem kann schon nach 7 bis 10 Tagen auftreten, während die Antikörper bis zu sechs Wochen brauchen, bis sie deutlich erhöht sind.

20 cm sind nicht ungewöhnlich für Wanderröte.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin