So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Höllering.
Dr. Höllering
Dr. Höllering, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 24027
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Höllering ist jetzt online.

Bei mir wurde Leberzirrhose diagnostiziert K70.3.Zur Zeit habe

Kundenfrage

Bei mir wurde Leberzirrhose diagnostiziert K70.3.Zur Zeit habe ich ein brennen,jucken und Schmerzen in den Beinen,unterhalb der Knie.Heute Nacht konnte ich deshalb fast die ganze Nacht nicht schlafen. Was ist da die Ursache ? Wie kann man behandeln ?
Danke !
mfg
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 3 Jahren.

Dr. Höllering :

Guten Tag,

Dr. Höllering :

es liest sich so, als litten Sie unter einer Polyneuropathie, also einer Reizung bzw, Entzündung von Nerven, die oft bei längerem übermäßigen Alkoholgenuss auftritt.

Customer:

Danke !

Dr. Höllering :

Mit der Leber direkt werden diese Schmerzen nichts zu tun haben. Sie könne mit üblichen Schmerzmitteln nicht gebessert werden, aber manchmal helfen Gabapentin oder Pregabalin (Lyrica).

Dr. Höllering :

Gern! Auch Infusionen mit Thioctacid (wenn Ihr Wasserhaushalt das zulässt) oder Tabletten sind hilfreich für den Nervenstoffwechsel, werden allerdings nicht von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt.

Dr. Höllering :

Unbedingt wüde ich ein Vitamin - Komplex- Präparat zur Unterstützung der Nerven nehmen.

Customer:

Was kann man da medikamentös tun

Dr. Höllering :

Ich habe Sie tippen sehen, aber es ist keine Frage hier aufgetaucht?

Dr. Höllering :

Ach, da ist sie ja. Wie ich schreib: Pregabalin, Gabapentin, Thioctacid und zusätzlich Vitamin B- omplex.K

Dr. Höllering :

Vitamin B Komplex, pardon.

Dr. Höllering und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo Fr.Dr.Höllering !


Heute beim 3.Termin hat mein Hausarzt auch diese Diagnose gestellt,mit der Aussage, dass die Schäden irreperabel sind. Verordnet hat er Tegretal 400 mg.


mfg

Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 3 Jahren.
Ich hoffe, dass Tegretal hilft. Sonst versuchen Sie Gabapentin.

Alles Gute noch einmal!
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo Fr.Dr.Höllering !


Nur zu Ihrer Info. Der Neurologe hat bei der Blutuntersuchung einen Verdacht auf Borriolose dignostiziert.positiver Titer für IgM gegen Borrelien.Am Montag erfolgt eine Liquoruntersuchung.


Wenn Sie möchten halte ich Sie auf dem Laufenden.


mfg


G.Carle


P.s.inzwischen nehme ich Lyrica 75mg ein.1-3

Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 3 Jahren.
Danke, das Liquorergebnis wüsste ich gern!
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo !


Das Ergebnis ist positv, eindeutiger Nachweis von Borrelien. Soll nun mit Antibiotika behandelt werden.Ich frage mich ob nicht auch die Leberzirrose durch die Borrelien verursacht wurde.Denn mein Alkoholkonsum war wirklich nicht so "gewaltig".


 


mfg

Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 3 Jahren.
Danke für die Info!

Nun sollte man unbedingt antibiotisch behandeln.

Borrelien können viel, aber keine Leberzirrhose verursachen... Aber es gibt außer Alkohol noch andere Gründe dafür, Tabletten, Kupferspeicherkrankheit, Gallengangsprobleme etc.

Alles Gute Ihnen noch einmal!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin